Schwimmer gewinnen 20 Medaillen bei Verbandsmeisterschaften

Insgesamt sieben Verbandstitel, dazu noch einmal sieben zweite und sechs dritte Plätze brachten die Leistungsschwimmer des Ohligser TV mit aus Krefeld, wo die Verbandsmeisterschaften der Jahrgänge 2003 und älter gemeinsam mit den Meisterschaften der Masters-Schwimmer ausgetragen wurden.

Im „Badezentrum Krefeld“, das in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiert, sprangen 400 Schwimmer aus dem Verbandsgebiet Rhein-Wupperzwischen Ruhrgebiet und Köln, von Mönchengladbach bis Wuppertal zu 1.600 Starts ins Wasser. Dazu zählten auch 12 Schwimmer der Ohligser, die mit 59 Einzel- und einem Staffel-Start ins Geschehen eingriffen. 20 Medaillen sprangen dabei heraus – und nach einem spannenden Rennen noch eine Silbermedaille für die 4x100 Meter-Lagen-Staffel mit Stine Saam, Malena Knoch, Jan Wenske und Pascal Knoche.

Trainer Jürgen Altenhofen, der übrigens ebenfalls schwamm und in seiner Altersklasse AK70 sechs Masters-Titel gewann, war mit den Erfolgen seiner Schützlinge sehr zufrieden, nur die vergleichsweise geringe Zahl von 27 persönlichen Bestzeiten bemängelte er. Er verbucht es selbst wohl als kritische Bemerkungen auf hohem Niveau.

Besondere Freude gab es etwa bei Jasmin M’rad (2002) für ihre Medaille über 50 Meter Rücken oder bei Julia Yener (2001), die auf 200 Meter Schmetterling ihre erste Verbands-Silber-Medaille feierte. Auch Pascal Knoch (2003), der nach einer Erkältung und Trainingsausfall trotzdem drei Bestzeiten verbuchte, holte nach furiosem Rennen über 200 Meter Schmetterling den Vize-Titel. Über 50 Meter Freistil blieb er zum ersten Mal unter 30 Sekunden! Moritz Hoppe (2003) belohnte seinen Trainingseifer mit Bronze-Medaillen über 50 und 100 Meter Brust und qualifizierte sich für die NRW-Meisterschaften.

Eine Schrecksekunde gab es für Stine Saam (2003) nach ihrem tollen Lauf über 200 Meter Rücken. Im Ergebnis stand ihr Name zunächst nicht in der Wertung, sondern wurde unter „Nicht angetreten“ aufgeführt. Erst eine Intervention sorgte dafür, dass ihre Zeit korrekt eingetragen wurde, und zwar ganz oben: Sie gewann den Verbandsmeistertitel über diese Strecke, übrigens ebenso wie über 50 Meter Rücken.

Er mag die kürzeren Strecken und gewann bei fünf Starts unglaubliche fünf Medaillen: Jan Wenske (2002) belegte über 50 Meter Brust den dritten Platz, holte Silber über 100 Meter Schmetterling und 50 Meter Freistil. Zum Verbandsmeister schwamm Wenske über 50 Meter Schmetterling in 27,88 Sekunden und 100 Meter Freistil in 58,49 Sekunden.

„Nur“ vier Medaillen bei sechs Starts brachte Malena Knoch (2002) aus Krefeld mit nach Hause. „Nur“, denn mit dem Beginn des Wettkampfwochenendes war sie nicht zufrieden. Aber die Brustspezialistin steigerte sich und holte nach einem Titel über 50 Meter Freistil und Platz vier über 100 Meter Brust in einer rekordverdächtigen Zeit von 34,69 Sekunden den Verbandstitel über 50 Meter Brust – damit qualifizierte sie sich zugleich für die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften in Berlin. Ihren dritten Verbandstitel holte Malena Knoch zum Abschluss noch einmal über 100 Meter Freistil.

Damit kann der OTV jetzt schon sicher vier Schwimmer zu den – altersabhängig Ende April in Wuppertal oder Anfang Mai in Dortmund stattfindenden – NRW-Meisterschaften melden. Dort wollen Moritz Hoppe, Stine Saam, Malena Knoch und Jan Wenske sich noch einmal steigern. Auch eine OTV-Staffel wird auf Landesebene dabei sein, denn die 4x100 Meter Freistil Staffel hat die Qualifikation bereits sicher. Die Staffel mit Pascal Knoche, Jan Wenske, Malena Knoch und Clara Di Gaetano könnte sich dort für die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften qualifizieren.

In den Osterferien wird der OTV in diesem Jahr sein Trainingslager auf die erste Woche beschränken, denn in der zweiten Woche reist eine Abordnung der Leistungsschwimmgruppe zum Start eines Austauschprogramms nach Madrid und wird dort mit den Schwimmern des Vereins „Club Natación Las Matas“ trainieren. Der Gegenbesuch ist bereits für Ende April abgemacht.


Staffel:
Stine Saam, Malena Knoch, Jan Wenske, Pascal Knoche
4x100m Lagen 4:41,39 (2.)

Natalie Christoph (2003)
50m Freistil 0:32,98 (18.)
100m Schmetterling 1:21,90 (10.)
50m Schmetterling 0:37,17 (24.)
200m Schmetterling 3:05,07 (4.)

Clara Di Gaetano (2001)
100m Rücken 1:17,13 (2.)
50m Freistil 0:30,03 (6.)
200m Freistil 2:30,47 (6.)
50m Rücken 0:35,20 (3.)
100m Freistil 1:07,70 (7.)

Moritz Hoppe (2003)
50m Freistil 0:29,93 (7.)
200m Brust 2:54,71 (4.)
100m Brust 1:18,17 (3.)
50m Schmetterling 0:31,96 (4.)
50m Brust 0:36,70 (3.)

Malena Knoch (2002)
50m Freistil 0:28,70 (1.)
100m Schmetterling 1:10,60 (3.)
100m Brust 1:20,93 (4.)
50m Schmetterling 0:31,79 (4.)
50m Brust 0:34,69 (1.)
100m Freistil 1:03,50 (1.)

Pascal Knoch (2003)
50m Freistil 0:29,64 (5.)
100m Schmetterling 1:15,98 (5.)
50m Schmetterling 0:32,19 (5.)
200m Schmetterling 2:48,98 (2.)
100m Freistil 1:07,98 (7.)

Pascal Knoche (2000)
100m Rücken 1:12,33 (2.)
50m Freistil 0:27,67 (8.)
50m Schmetterling 0:29,87 (8.)
50m Rücken 0:32,68 (5.)
100m Freistil 1:01,28 (7.)

Julia Krewer (2003)
50m Freistil 0:31,00 (11.)
200m Brust 3:08,39 (7.)
100m Brust 1:25,87 (6.)
50m Schmetterling 0:33,10 (5.)
50m Brust 0:39,24 (5.)
100m Freistil 1:08,25 (13.)

Jasmin M'rad (2002)
100m Rücken 1:20,59 (10.)
50m Freistil 0:31,92 (14.)
50m Rücken 0:36,72 (6.)
200m Lagen 2:55,22 (13.)
100m Freistil 1:11,29 (15.)

Stine Saam (2003)
100m Rücken 1:12,75 (3.)
50m Freistil 0:30,29 (6.)
400m Freistil 4:57,39 (2.)
200m Rücken 2:37,13 (1.)
50m Rücken 0:33,79 (1.)
100m Freistil 1:06,68 (7.)

Jan Wenske (2002)
50m Freistil 0:26,55 (2.)
100m Schmetterling 1:05,92 (2.)
50m Schmetterling 0:27,88 (1.)
50m Brust 0:34,60 (3.)
100m Freistil 0:58,49 (1.)

Stella Wiegand (2002)
100m Schmetterling 1:19,38 (9.)
50m Schmetterling 0:33,55 (11.)
200m Schmetterling 3:01,18 (6.)

Julia Yener (2001)
100m Schmetterling 1:19,26 (5.)
50m Schmetterling 0:33,79 (5.)
200m Schmetterling 2:53,42 (2.)
100m Freistil 1:09,14 (10.)