OTV-Schwimmer gewinnen 28 Medaillen im Natursolebad

Das Natursole-Bad im schönen Nizzatal in Velbert-Langenberg war Ziel der Nachwuchs-Schwimmer des Ohligser TV. Beim 8. Franz Worring Gedächtnisschwimmfest des Langenberger Schwimmvereins traten 14 OTV-Schwimmer zu 50 Einzel- und einem Staffelstart an. Erreicht wurden 28 Podestplätze, davon neun Mal Gold und elf Mal Silber.

Jüngste OTV-Starterin war im Jahrgang 2009 Lara Merholz, die bei drei Starts drei Medaillen gewann. Über 50 Meter Rücken schlug sie als erste an und gewann in 53,64 Sekunden die Gold-Medaille. Maja Schmidt (2008) startete zum ersten Mal über die 25 Meter Schmetterling und wurde mit 27,6 Sekunden sechste. Ihre beste Platzierung erreichte sie über 50 Meter Brust mit Platz 4 in 55,32 Sekunden. Finja Kordt (2006) verbesserte sich bei allen Starts deutlich, über 50 Meter Schmetterling um rund 18 Prozent auf 50,33 Sekunden. Nach 1:43,44 Minuten kam sie zudem über 100 Meter Lagen als siebte zum Anschlag.
Drei Mal Top Ten bei vier Starts brachte der Wettkampftag für Finja Haarmann (2007). Neben vierten Plätzen über 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen war die Krönung für sie die Silbermedaille über 50 Meter Schmetterling in 45,96 Sekunden. Auch für Nele Konradt (2007) lief es gut, sie buchte ebenfalls drei Mal Top Ten und lieferte über 50 Meter Brust in 51,13 Sekunden eine gute Zeit ab, mit der sie die Bronze-Medaille gewann.
Maya Henkelmann (2006) schwamm durchgängig Bestzeiten, aber ihre Verbesserung über 100 Meter Freistil war außergewöhnlich. Unter den zufriedenen Augen ihres Trainers Stefan Krug schlug sie nach 1:31,32 Minuten an. Drei Bestzeiten gab es auch für Heike Jüntgen (2006). Sie freute sich besonders über ihre Bronze-Medaille, die sie über 50 Meter Schmetterling in 42,86 Sekunden gewinnen konnte. Vanessa Becker (2006) hatte bei ihren vier Starts ein Abonnement auf den 2. Patz. Toll war vor allem ihre Verbesserung auf 100 Meter Brust, die sie diesmal in 1:42,87 Minuten absolvierte.
Jonas Geilenberg (2007) lieferte bei vier Starts vier Bestzeiten ab und gewann sowohl über 50 Meter Freistil als auch über 50 Meter Schmetterling die Bronzemedaille. Maxim Tschernjawski (2007) holte eine Silbermedaille über 50 Meter Freistil und kam über 50 Meter Rücken auf Platz 3. Die gemischte 4x50-Meter-Lagen-Staffel war natürlich ein besonderer Höhepunkt. Jonas Geilenberg, Maxim Tschernjawski, Finja Haarmann und Maya Henkelmann gaben alles für das Team und bewältigten die Aufgabe in 3:21,28 Minuten.
Bei den älteren Startern gewann Jan Felix Krug (2005) drei Medaillen bei drei Starts. Schon über 100 Meter Freistil war er erster, und auch über 100 Meter Schmetterling kam keiner an ihm vorbei. Hier verbesserte er seine Bestzeit deutlich auf 1:39,89 Minuten. Für Annika Bittlingmayer (2002) trug Stefan Krug vier Bestzeiten ein, sie gewann damit drei Medaillen, darunter Silber für 100 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling. Pascal Knoch (2003) schraubte seine Bestzeit über 50 Meter Freistil auf 29,07 Sekunden und wurde in der offenen Wertung damit sechster. Er gewann zudem drei Gold-Medaillen.
Dies tat auch Jasmin M’rad (2002), die ihre größte Verbesserung über 100 Meter Schmetterling in 1:25,23 Minuten zeigte. In der Offenen Wertung über 50 Meter Freistil lag sie nach dem Vorlauf mit 30,47 Sekunden auf Platz 3. Im Finale verteidigte sie diesen Platz und gewann die Bronzemedaille. Damit war sie die erfolgreichste Schwimmerin des OTV.

Staffel:
Jonas Geilenberg, Maxim Tschernjawski, Finja Haarmann, Maya Henkelmann
4x50m Lagen 3:21,28 (11.)

Einzelergebnisse:
Vanessa Becker (2006)
100m Freistil 1:21,26 (2.)
100m Brust 1:42,87 (2.)
50m Schmetterling 0:41,39 (2.)
100m Lagen 1:29,56 (2.)

Annika Bittlingmayer (2002)
100m Freistil 1:21,06 (4.)
100m Rücken 1:30,36 (2.)
100m Schmetterling 1:41,04 (2.)
200m Lagen 3:22,31 (3.)

Finja Haarmann (2007)
50m Freistil 0:40,28 (4.)
50m Rücken 0:53,22 (14)
50m Schmetterling 0:45,96 (2.)
100m Lagen 1:43,13 (4.)

Maya Henkelmann (2006)
100m Freistil 1:31,32 (7.)
50m Schmetterling 0:51,64 (9.)
100m Lagen 1:45,20 (8.)

Heike Jüntgen (2006)
100m Freistil 1:30,11 (5.)
50m Schmetterling 0:42,86 (3.)
100m Lagen 1:36,67 (4.)

Nele Konradt (2007)
50m Freistil 0:41,21 (7.)
50m Brust 0:51,13 (3.)
50m Rücken 0:50,62 (10)
100m Lagen 1:48,31 (6.)

Finja Kordt (2006)
100m Brust 1:51,11 (9.)
50m Schmetterling 0:50,33 (8.)
100m Lagen 1:43,44 (7.)

Lara Merholz (2009)
50m Brust 0:54,28 (2.)
50m Rücken 0:53,64 (1.)
25m Schmetterling 0:24,73 (2.)

Jasmin M'rad (2002)
50m Freistil Vorlauf 0:30,47 (3.)
50m Freistil Finale 0:30,96 (3.)
100m Brust 1:35,04 (1.)
100m Schmetterling 1:25,23 (1.)
200m Lagen 2:52,49 (1.)

Maja Schmidt (2008)
50m Freistil 0:52,52 (7.)
50m Brust 0:55,32 (4.)
50m Rücken 0:53,14 (6.)
25m Schmetterling 0:27,41 (6.)

Jonas Geilenberg (2007)
50m Freistil 0:49,81 (3.)
50m Rücken 0:53,87 (5.)
50m Schmetterling 0:58,50 (3.)
100m Lagen 2:01,38 (4.)

Pascal Knoch (2003)
50m Freistil Vorlauf 0:29,07 (6.)
100m Freistil 1:07,40 (1.)
100m Rücken 1:19,52 (1.)
100m Schmetterling 1:17,90 (1.)

Jan Felix Krug (2005)
100m Freistil 1:20,95 (1.)
100m Schmetterling 1:39,89 (1.)
100m Lagen 1:33,25 (2.)

Maxim Tschernjawski (2007)
50m Freistil 0:47,00 (2.)
50m Rücken 0:50,43 (3.)