OTV-Mädchen schwimmen auf Platz drei

Es ist ein besonderer Wettkampf, denn im Mittelpunkt steht das Team: An den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen nahm die Mannschaft des Ohligser TV nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr erstmals in der Bezirksklasse teil. Im Düsseldorfer Rheinbad gingen acht Aktive zu 26 Läufen an den Start.

Das Wettkampfprogramm der Mannschaftsmeisterschaft besteht aus insgesamt 13 verschiedenen Rennen. Das Programm wird zwei Mal nacheinander abgeschwommen. Kein Schwimmer darf dabei zwei Mal das Gleiche Schwimmen, auch die Zahl der Einsätze wird gleichmäßig verteilt.

Trainer Jürgen Altenhofen hatte fleißig gerechnet und war überzeugt, dass ein erneuter Aufstieg im Bereich des Möglichen lag. Leider schmälerte die Krankheitswelle der letzten Wochen die Chancen des jungen Teams schon im Vorfeld.

Die Mannschaft mit Stella Wiegand, Natalie Christoph, Stine Saam, Annika Rosenstock, Marlene Mens, Julia Krewer, Clara Di Gaetano, Malena Knoch, Jasmin M’rad und Julia Yener startete motiviert in den Wettkampf. In der Gesamtwertung zeichnete sich schon früh ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Teams aus Ratingen und Düsseldorf ab. Lange Zeit blieb es spannend, am Ende reichte es nicht für einen Aufstieg.

18 Bestzeiten sind Beleg für den tollen Einsatz in der Mannschaft, die insgesamt 10.484 Punkte erkämpfte und damit leicht hinter den Erwartungen ihres Trainer Jürgen Altenhofen zurückblieb, der 10.860 Punkt für möglich gehalten hatte. In der Endabrechnung belegt der OTV damit einen tollen dritten Platz hinter dem Düsseldorfer SC und dem TV Ratingen und mit großem Vorsprung vor dem vierten FS Rheinkamp.


1. Düsseldorfer SC (11387 Punkte)
2. TV Ratingen 2 (11153)
3. Ohligser TV (10484)
4. FS Rheinkamp (9132)
5. SV Rheinhausen (8995)
6. ASV Wuppertal (8972)
7. TV Jüchen (7981)
8. TV Ratingen 3 (7971)
9. ASV Süchteln (7750)
10. STAG Monheim (6960)