Viele Podestplätze beim Sportfest in Recklinghausen

Mit zahlreichen Bestleistungen kehrt der Leichtathletik-Nachwuchs aus dem Stadion Hohenhorst zurück.

2017_Sportfest_Siegerehrung Mona

Den vorletzten Freiluftstart nutzten rund zwanzig Leichtathleten, um auf der schnellen Bahn in Recklinghausen sich in Szene zu setzen. Dabei gab es für Niklas Hänsch in der Altersklasse M15 mit 12,40 Sekunden über 80 Meter Hürden, Mona Franz in der W13 in 10,67 Sekunden über 75 Meter sowie für Alexander John im Hochsprung der U18 mit 1,57 Meter drei Klassensiege. Erstmals in einen Wettkampf begaben sich auch die Jüngsten der W9. Leonie Franz wurde dabei Sechste über 50 Meter in 8,91 Sekunden und Finja Schäfer kam auf Rang zehn im Weitsprung mit 3,09 Metern.
Top sechs Platzierungen schafften zudem Theo Hankammer mit Platz zwei im Hochsprung der M15 mit 1,52 Meter, Niklas Hänsch in der gleichen Altersklasse mit 5,25 Metern im Weitsprung wie auch Noah Lerch im Hochsprung der M11 mit 1,16 Meter, was jeweils zu Bronze reichte. Vierte Plätze gelangen Noah Lerch mit 3,68 Meter im Weitsprung, Alexander John über 100 Meter in 12,27 Sekunden, Lina Müller über 60 Meter Hürden der W13 mit 11,36 Sekunden, Lina Bachmann mit 1,32 Meter im Hochsprung der W14 sowie Marie-Christine Schmidt mit 4,37 Meter im Weitsprung der U18. Fünfte wurde die vier mal 75 Meter-Staffel der U14 in der Besetzung Amelie Hentschke, Viktoria Goetting, Mona Franz und Lina Müller in 42,44 Sekunden, Viktoria Goetting über 60 Meter Hürden der W13 in 11,41 Sekunden sowie Pia Vierling im Weitsprung der W14 mit 4,30 Meter. Rang sechs erzielte dann noch Noah Lerch mit 8,53 Sekunden über 50 Meter der M11.
Den letzten Freiuftstart werden die Leichtathleten dann am 03. Oktober beim Saisonabschlußsportfest in Remscheid wagen.
Hartmut Maus