DMS-Team steigt auf: OTV-Schwimmer im Glück

Bei den DMS-Schwimmwettkämpfen in Radevormwald hat das männliche OTV-Team am Ende doch noch den Aufstieg geschafft! Damit endet ein Wechselbad der Gefühle für die Mannschaft unter Trainer Jürgen Altenhofen glücklich.

Der Deutsche Mannschaftswettkampf Schwimmen ist ein besonderer Termin für die Schwimmer,m denn hier zählt die Mannschaftsleistung. Ein Grund, warum alle Starter noch einmal einen Zusatzschub Motivation spüren. Obwohl das Team aufgrund der aktuellen Krankheitswelle geschwächt antreten musste, sah es sportlich zunächst sehr gut aus. Der OTV lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der zweiten Vertretung aus der Klingenstadt, denn auch der SC Solingen war dem Austragungsort Radevormwald zugeordnet worden.

Leider traf dann zwei Mal das Damoklesschwert der Disqualifikation die engagierten Schwimmer des OTV. Zwar besteht beim Mannschaftswettkampf speziell für diese Situation die Möglichkeit des Nachschwimmens, um die Mannschaften nicht zu schwer zu bestrafen, aufgrund des Reglements und der begrenzten startfähigen Schwimmer konnte der OTV diese Option aber nicht nutzen.

So wurden dem OTV etwa 600 Punkte genommen. Beim Zusammenzählen am Ende Wettkampftages belegte der OTV in Radevormwald mit 7.776 Punkten Platz 2 hinter dem SC Solingen, der 7.948 Punkte erzielte. In der Endauswertung aller Wettkämpfe an allen drei Austragungsorten war nur die Mannschaft des SV Neptun Krefeld erfolgreicher als die Solinger Vereine. In der Regel steigen die besten beiden Mannschaften auf – lange Gesichter bei den Schwimmern des OTV!

Große Freude dann, als die offiziellen Benachrichtigungen über Auf- und Abstiege eintrafen: Aufgrund weiterer Rücktritte anderer Mannschaften konnten in diesem Jahr mehr Aufsteiger berücksichtigt werden, so dass auch der OTV nächstes Jahr in der Bezirksklasse starten darf! Damit hat sich der außerordentliche Einsatz von Thorsten Eckhardt, Pascal Knoch, Pascal Knoche, Jan Felix Krug, Leander Leinen, Jan Wenske und Jan Ziegler schlussendlich doch gelohnt. Herzliche Gratulation!