Handball: Spielberichte 15.-16.12.2018

Am letzten Spieltag vor der Winterpause konnten einige Spiele erfolgreich gestaltet werden. So gewann unsere B-Jugend JSG Haaner TV/Ohligser TV überraschend und auch die 1. Herrenmannschaft war ebenfalls siegreich. Wie sich der Ohligser TV im Einzelnen so geschlagen hat, könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Abend wünscht das Medien-Team

Bericht der B1 Jugend vom 16.12.2019

TB Wülfrath JB2 - JSG Haaner TV/Ohligser TV JB1 23:26 (13:15)

An diesem Wochenende standen wir ; nach 3 spielfreien Wochen ; vor einer nicht ganz einfachen Aufgabe beim Auswärtsspiel in Wülfrath gegen den Tabellenzweiten der Liga. Dies im Besonderen, da mit Alex Casper unserer bisheriger Haupttorschütze ( bislang 43 Tore in 7 Spielen ) aufgrund einer Knieverletzung nicht zur Verfügung stand und auch Cedi Liskow als weiterer Stammspieler fehlte. Dazu noch ohne Benni Rhode und Kamill Subocz. So reisten wir nur mit einem Auswechselspieler an ; Wülrath wärmte sich mit 15 Spielern auf.Auf dem Papier und dem äußeren Anschein nach daher eine klare Sache und niemand hätte wohl ernsthaft mit einer Überraschung gerechnet…….aber ……Die Mannschaft wollte einfach gewinnen und tat dies auch in überzeugender Manier. Angetrieben vom bärnstarken Maxi Volkner, der sich tags zuvor schon bei der A- Jugend als Gastspieler betätigen durfte, legten wir einen super Start hin und führten zur Halbzeit mit 13:15. Auch als Wülrath gegen Max und Florian Kurz in Anschluss eine Manndeckung spielten und zu allem Überfluss Lucas Clemens mit Rückenbeschwerden zu Beginn der Halbzeit 2 aufhören musste, kam kein Bruch ins Spiel. Alle bissen die Zähne zusammen, besonders Cedi Rhoelk der sich nach einjähriger Pause direkt in seinem Ersten Spiel die Hand verletzte und trotzdem mit ernormen Einsatz weiterspielte. So stand die Deckung mit Marte Kullenberg und Johannes Kruse - vor dem erneut starken Torwart Tobi Röltgen - sattelfest und lies wenig zu. Adrian Weber hatte auf der positionsversetzten, vorgezogenen Deckungsposition alles im Griff und lies den Wülfrather Rückraum nicht zur Entfaltung kommen. Im Angriff schoss Max Volkner alles in Grund und Boden - erzielte 15 Tore -und war in allen seinen Aktionen kaltschnäuzig, schonungslos und extrem wirkungsvoll. Aussage der Wülfrather Trainers nach Spielende „ der 4er war für uns nicht zu bremsen und hat uns ja fast alleine abgeschossen „ und Recht hatte er. So endete das Spiel verdient mit einem 23: 26 Auswärtssieg und das Team bleibt weiter in Tuchfühlung zur den oberen Tabellenplätzen.

Gerri

1. Herren

Cronenberger TG 2M - Ohligser TV 1M 24:27 (12:15)

Am Samstag Mittag ging es für unsere 1. Herrenmannschafft nach Cronenberg zum letzten Spiel des Jahres sowie dem letzten Spiel der Hinrunde.

Für alle war das Ziel klar, mit 2 weiteren Punkten in die Winterpause zu starten. Durch einen guten Start haben wir es geschafft, bereits nach 5 min eine 3 Tore Führung zu erzielen, die wir vorerst auch halten und Teilweise sogar auf 4 Tore ausbauen konnten (4:8 9 Minute 7:11 20 Minute). Ab dann verlief das Spiel wie eine Achterbahnfahrt. Durch zu schnelle Abschlüsse und einer hohen Anzahl an Fehlwürfen, kamen das Team aus Cronenberg bis auf 1 Tor wieder ran. Zur Halbzeit konnten wir dann doch den anfangs Abstand von 3 Toren wiederherstellen. Für die zweite Halbzeit war die Vorgabe Tempo in das Spiel einzubringen und mit einfachen Toren das Spiel weiter auf unsere Seite zubringen.

Die ersten 7 Minuten der zweiten Halbzeit haben wir den Ball geduldig und konzentriert durchgespielt bis zu klaren Chance und sind so mit 7 Toren davongezogen (13:20 37 Minute). Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel in den Köpfen der Mannschaft schon so gut wie gewonnen und es begannen wieder Zahlreiche Fehler und zu frühe Abschlüsse. Dadurch haben wir die gegnerische Mannschaft wieder Hoffnung gemacht und aufgeputscht. In den folgenden 19 Minuten wurden zahlreiche Großchancen sowie 2 Siebenmeter liegen gelassen und das Tempo fast komplett rausgenommen. In diesen 19 Minuten haben wir es gerade mal geschafft 4 erfolgreiche Angriffe zu gestalten und somit wurde die Partie mit dem Ausgleich zum 24:24 in der 56. Minute nochmal sehr spannend. Die letzten 4 Minuten konnten wir dann jedoch trotzdem für uns entscheiden und somit gehen wir mit einem 24:27 und 2 Punkten in die Winterpause.

Aus diesem Spiel kann man wieder erkennen, dass die Mannschaft immer bis zum Ende Spannung braucht ;). Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans und wünschen frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen möglichst viele beim Rückrundenstart am 26.01.2019 um 18:30uhr in Heimischer Halle anzutreffen.

 

 

F-Jugend:
Ohligser TV F1 - Solinger TB F1 3:5
HSG Rade/Herbeck F2 - Ohligser TV F1 0:6

Am Samstag Vormittag ging es für unsere F1-Jugend zum letzten Turnertag in diesem Jahr. Zum Abschluss des Jahres sollten nochmal 2 schöne Spiele her und am liebsten auch 2 Siege.

Zuerst trafen wir auf den drittplatzierten der Gruppe mit dem Solinger TB, eine Mannschaft mit der wir auf einem gleichen Niveau spielen können. Das Spiel verlief spannend, 1 Tor für uns 1 Tor für den STB, doch in den entscheidenden Phasen trafen wir wie verhext das Tor nicht mehr. Die Bälle flogen neben oder über das Tor. So ging das Spiel dann leider mit 3:5 an die Gegner. Daraus schließen wir, wir müssen noch wesentlich öfters Medizinbälle abwerfen ;).

Nun zum wirklich allerletztem Spiel in diesem Jahr gegen die Mannschaft aus Rade. In diesem Spiel lag unser Fokus darauf, möglichst lange die jüngeren aus der Mannschaft spielen zu lassen, die gegen ältere Mannschaften nicht so gut in Szene gesetzt werden können. So konnten zum Schluss nochmal alle viel Spielen und der/die ein oder andere auch zu ihrem ersten Tor im Spielbetrieb kommen. In diesem Sinne Glückwunsch an alle Erst-Torschützen.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten, viele tolle Geschenke vom Weihnachtsmann und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herzliche Grüße

Anna Lena, Dominik und Aaron

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

sponsoren_neu_quer_2018.jpg