Handball: Spielberichte 08.-09.12.2018

Das vergangene Wochenende war für uns Handballer durchwachsen, lediglich konnten die 1.Damenmannschaft sowie die 1. und 3. Herrenmannschaft punkten. Die 1. Mannschaft feierte einen spannenden Derbysieg gegen den WMTV und unsere 3. Mannschaft zeigte ihre beste Saisonleistung. Wie sich der Ohligser TV im Einzelnen so geschlagen hat, könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Abend wünscht das Medien-Team.

 

Weibl. A2-Jugend:

„Das Zuschauen hatte über weite Strecken richtig Spaß gemacht!“
OTV / WMTV Solingen II vs. SSG Wuppertal / HSV Wuppertal
17:28 (8:14)

… zu mindestens, wenn man als Anhänger der Heimmannschaft oder aber auch neutraler Beobachter in der Halle war. Denn das was unsere zweite Mannschaft der OTV / WMTV Solingen – Spielgemeinschaft an diesem Spieltag als Leistung zeigte, war durchaus sehenswert und teilweise auch recht erfrischend.

Mit dem Team der SSG Wuppertal / HSV Wuppertal hatten wir eine absolute Ausnahmemannschaft in der OTV-Halle zu Gast, welche aufgrund einer (warum auch immer?) verpatzten Oberligaqualifikation in der Kreis-/Bezirksliga antreten müssen. Ein Team, welches ebenfalls fast komplett als 1. Damen in der Verbandsliga (da spielen auch die 1. Damen vom WMTV) aktiv sind – also kurz gesagt der wohl kommende Kreis-/Bezirksliga-Meister ;-)

Die Rollen des Favoriten und des Außenseiters waren also ganz klar verteilt und so begann das Spiel dann auch. Trotz einiger guter eigener Angriffe, welche leider aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zum Torerfolg führten, gingen die Mädels aus dem Tal schnell über ein 0:2, 2:8 und einem 3:10 in Führung. Alles sah nach einer deutlichen „Klatsche“ aus, aber nicht mit uns!

Denn das was die Mädels schon die Woche zuvor ausgezeichnet hatte, wurde auch an diesem Spieltag deutlich: sie agierten als Mannschaft und spielten auf einmal locker und frech mit. Ein paar Umstellungen in der Abwehr und im Angriff und schon stellten sich die ersten (Tor)erfolge ein. Die Abwehr packte deutlich besser zu und auch unsere Selina im Tor hatte spätestens ab diesem Moment einen guten Tag und stellte sich immer besser auf die, zu diesem Zeitpunkt fast nur noch aus der zweiten Reihe werfenden, Gäste ein. Der Lohn für die Mühe: unsere JSG konnte den Spielstand auf zwischenzeitliche 8:12 Tore verkürzen und das Halbzeitergebnis mit 8:14 durchaus akzeptabel gestalten. Ein Ergebnis, welches auch den Mädels sichtbar Spaß machte, denn die Stimmung in der Kabine war durchweg positiv.

Mit diesem positiven Schwung ging es dann auch in die zweite Halbzeit. Obwohl die SSG / HSV Wuppertal ihren Vorsprung erwartungsgemäß langsam aber stetig ausbauen konnten, mussten diese weitaus mehr investieren, als ihnen (wahrscheinlich?!) lieb war. Denn immer wieder konnten unsere Mädels gefährlich vorm gegnerischen Gehäuse aufkreuzen oder sie verhinderten mit beherzten Eingreifen in der Abwehr so machen erfolgreichen Spielzug der Gäste. Mit 17:28 ging das Spiel zwar verloren, aber unsere OTV/WMTV-Mädels haben – gemeinsam – für ein unterhaltsames Spiel gesorgt, welches nach Spielende verdientermaßen auch mit Applaus von den Rängen bedacht wurde.

Glückwunsch an Wuppertal, welche völlig verdient als Titelfavorit gehandelt werden und diesen auch mit Sicherheit unter „Dach und Fach“ bringen werden!

Fazit: Simi und ich sind – trotz Niederlage – hoch zufrieden. Das gemeinsame Auftreten der OTV und WMTV-Mädels, inkl. der Einbindung einiger B-Mädels, klappt immer besser. Besonders erfreulich ist der Umstand, dass von 11 eingesetzten Mädels (wobei immer auf eine „gesunde“ Mischung zwischen B & A geachtet wurde) insgesamt 9 (!) verschiedene Torschützen im ESB-Bericht vermerkt worden sind. Ein Sonderlob hat sich Aylin verdient, die bei der Gegenspielerin mit Sicherheit für einen bleibenden Eindruck gesorgt hat. Denn Aylin kümmerte sich „liebevoll“ um die in fast allen Belangen größte Angreiferin und zwar so, dass diese nach dem gefühlten (und misslungenen) achten oder zehnten Überzieher sichtlich entnervt war. ;-)

Das Team der weibl. A2-Jugend unserer JSG mit dem Ohligser TV:

Es spielten: Kira Peters (3/2), Marisa Kraft (4/1), Vivien Schulte (2), Aylin Pierchalla, Chiara Bangert (1), Lea Matheis (1), Michèle Wagner, Hanna Steins (3), Adelina Ahmeti (1), René Wagner (2), Friederike Overkamp - im Tor: Selina Pupinovic

Thomas Simon & Daniel Konrad

 

 

F-Jugend


Ohligser TV F2 - Haaner TV F1 2:9
HSG Bergische Panther F1 - Ohligser TV F2 9:2
JSG Füchse Oberberg F2 - Ohligser TV F2 9:5


Am Samstag Morgen ging es für unsere kleinen, wie fast jedes Wochenende, in die Klingenhalle zum letzten Turniertag der F2-Jugend in diesem Jahr. Die Vorraussetzungen für diesen Spieltag waren, abgesehen von der geringen Trainigsbeteiligung die durch den Nikolaus hervorgerufen wurde, sehr gut. Denn zum ersten Mal in der laufenden Saison hatten wir eine Vollbesetzte Bank.

Im ersten Spiel trafen wir auf den Tabellen zweiten aus Haan. Um 11:00 Uhr war Anpfiff eigentlich eine sehr humane Zeit, aber trotzdem haben wir nicht gut in das Spiel gefunden. Durch Unkonzentriertheit haben sich leider einige Fehler eingeschlichen. Allerdings konnte man schon in diesem Spiel eine starke Verbesserung aller Kids zum Anfang der Saison sehen.

Zwischen dem ersten und zweiten Spiel gab es keine Pause, also ging es direkt in das nächste Spiel gegen die Bergischen Panther. In das Spiel sind wir wesentlich besser reingekommen als zuvor, jedoch merkte man schnell, dass die Kids keine Pause hatten und somit etwas langsamer im Rückzug waren, was die Panther mit sehr schnellem und gutem Umschaltspiel ausnutzen.

Nach einer Wohlverdienten Pause begann auch schon das letzte Spiel der F2-Jugend in diesem Jahr. Dank einer 2-fachen und zwischenzeitlich 3-fachen Manndeckung gegen den besten Spieler der Füchse Oberberg hatten wir diese eine ganze Zeit ziemlich gut im Griff. Auch vorne hat es nun besser geklappt. Ganze 5 Tore durch gutes konzentriertes Angriffsspiel gegen eine Mannschaft die wir in der Hinrunde kein einziges Mal bezwingen konnten. Respekt! Leider hat es nicht ganz für den Sieg gereicht, aber trotzdem war dies eins der besten Spiele der Saison.

Ein besonderes Lob gilt unserem Torhüter Benneth Müller der alle Spiele souverän gehalten hat und schlimmeres Verhindern konnte. Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung und man kann erkennen, dass alle eine extrem starke Entwicklung im vergleich zu Beginn der Saison gemacht haben.

Nächstes Wochenede geht es noch für die F1-Jugend zu ihrem letzten Turniertag in die Klingenhalle gegen den Solinger TB F1 und die HSG Rade/Herbeck F2.

Herzliche Grüße

Anna Lena, Dominik und Aaron

 

 

2. Damen

Ohligser TV  2F - Remscheider TV 17:21 (8:12)

Bericht 2. Damen:
Ein etwas holpriger Weg in die Winterpause.
Aufgrund einiger technischer Fehler, niedriger Wurfverwertung, vor allem aber einem deutlichen Mangel an Rückraum-Spielern, konnte sich unsere zweite Damenmannschaft leider nicht die erhofften zwei Punkte gegen den Remscheider TV holen. Die Differenz von vier Toren nach der ersten Halbzeit (8:12), ließ sich also auch in der zweiten Halbzeit nicht aufholen, sodass das Spiel schließlich 17:21 ausging. Angesichts der Tatsache, dass der Abstand zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch bei acht gelegen hatte, kann man sagen, dass wir den Kopf nicht völlig haben hängen lassen, auch wenn selbstverständlich schon eine ordentliche Revanche in Planung ist.
Was die Trefferquote betrifft, haben heute vor allem Isabel Metzger mit 4, und Isabelle Eckner mit 8 Toren geglänzt. Mit mehr Konzentration, sowie mehr Auswechselspielern auf der Bank, hoffen wir in der Rückrunde die Punkte holen zu können, die wir heute leider auf der Strecke gelassen haben. Nun freuen wir uns aber natürlich erst einmal auf die Feiertage, aus denen wir hoffentlich mit der nötigen Energie wiederkommen, um in ein erfolgreiches neues (Handball-)Jahr zu starten.

 

 

 Weibliche B-Jugend 

Am Samstag bestritt die weibliche B-Jugend gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus ihr letztes Spiel dieses Jahr. Die Mädels wollten an eine vernünftige Leistung der Vorwoche anknüpfen und weitere Trainingsinhalte umsetzen. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Unsere Mädels konnten sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gegen eine stark aufgestellte Mannschaft mithalten und ihr wahres Potential zeigen. Im Angriff hatte jeder einzelne den Willen ein Tor zu werfen. Die Abwehr stand sehr sicher und verunsicherte die Gegner sichtbar. Zur Halbzeit stand es 10:7 für die Gegner. In der 2. Halbzeit konnten wir uns über Tempogegenstöße immer wieder auf ein Tor Abstand rankämpfen. Am Ende fehlte leider ein wenig Glück, weshalb die Mädels sich leider nicht belohnen konnten. Die Gegner gewannen in einem sehr starken Spiel leider mit 21:19. Wir Trainer sind stolz auf die Mädels, da alle in den letzten Wochen Fortschritte gemacht haben! Wir sind zuversichtlich uns in der Rückrunde weiter zu entwickeln und weiterhin um die oberen Tabellenplätze mitzuspielen, weiter so!

 

Männliche E Jugend

Ohligser TV JE aK - HSG Bergische Panther JE 1 9: 15 (2:7)

Wenn der Tabellenerste ohne Punktverlust anreist ist die Erwartung nicht hoch . Die Abwehr der Panther steht wie eine Mauer und nach 12 Minuten haben wir noch kein Tor geworfen. Bis zur Pause schaffen wir die Jungs 2 Bälle ins Tor zu kämpfen. Die Panther gehen unerbittlich an den Mann und kämpfen um jeden Ball. In der zweiten Halbzeit finden unsere Jungs ihre Form und schaffen sich zu einem Endstand von 9 zu 15 hochzukämpfen. Keine schlechte Leistung, weiter so .

 

1. Damen

SV Wipperfürth 2F - Ohligser TV 1F 20:28 (12:15)

Ein vernünftiger Jahresabschluss
Nach einer gefühlt halben Weltreise, bestritten wir am Sonntag unser letztes Spiel im Jahr 2018. Für uns war klar die 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen und endlich das Niveau abzurufen, was wir haben. Von Anfang an war uns bewusst, dass dieses Spiel sehr körperbetont würde und wir in der Abwehr Kämpfe austragen müssen.
Die Anfangsphase gestaltete sich recht ausgeglichen bis wir uns zum Ende der 1. Halbzeit über ein vernünftiges Tempospiel mit 12:15 etwas absetzen konnten. Den Schwung der 1. Halbzeit nahmen wir mit in die 2. Halbzeit. Über eine harte, faire Abwehrarbeit und einen ausgezeichneten Rückhalt im Tor konnten wir Bälle für uns gewinnen. Durch Tempogegenstöße, aber auch ausgespielte Angriffe setzten wir uns weiter ab bis auf der Anzeigetafel am Ende ein 20:28 stand.
In diesem Spiel haben wir gezeigt, dass wir auch gegen starke Gegner locker mithalten können und den Willen haben um jeden Ball zu kämpfen. Danke für eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung!

 

A-Jugend

Von der A Jugend dieses Wochenende kein Spiel. Aber die Info das unser ehemaliger Spieler Alexander Weck für den BHC sein erstes Bundesligator gemacht hat.

Bild Alex Weck.jpg

 

 

 

1.Herren: 

Ohligser TV 1M - WMTV 1M 28:24 (14:14)


Das Derby gegen den WMTV hatte alles zu bieten, was ein ordentliches Derby zu bieten haben sollte. Zwei Teams, die absolut Kampfbereit waren, eine geniale Stimmung, die bereits von Beginn an Gänsehaut verbreitete, Eine rote Karte, aufgeheizte Stimmung und ein knappes Ergebnis.
Bereits in der Kabine war die Spannung zum greifen nah und man spürte, dass alle Bock hatten vor der anstehenden Weihnachtsfeier diese zwei wichtigen Punkte zu Hause zu behalten.
Von Beginn an schenkten die beiden Mannschaften sich nichts und das Spiel hatte ein ordentliches Tempo, nach der ersten Phase in der der WMTV führte übernahmen wir die Führung in diesem Spiel und könnten uns immer wieder mit vier Toren rankämpfen. Der WMTV lies jedoch nicht nach und kämpfte sich unterstützt durch viele unnötige Fehler unsererseits immer wieder ran. Die frühe rote Karte unseres Neuzugangs Marvin schockte das Team vorerst sehr, zeigte aber schnell die klare aber sehr harte Linie unseres Schiris, der dadurch die aufgekochte Stimmung gut im Griff hatte. Das Spiel bot ein auf und nieder bis kurz vor Schluss die zwei mal zwei Minuten Strafe, die durch aufschäumendes italienisches Temperament unseres bis dahin sehr starken Torwarts zustande kamen, die Niederlage näher rücken ließ. Doch durch mehrere Glanzparaden unseres zweiten Keepers Rexy Rex, einer starken Teamleistung und angepeitscht durch unsere Mega Fans kam es dennoch anders. Durch diesen hart erkämpften Sieg war somit die richtige Stimmung für die Weihnachtsfeier sicher. Wir danken daher unseren Fans und dabei ganz besonders der A Jugend, die uns durch Trommeln und Gesang zum Sieg verholfen haben. Es hat einfach Bock gemacht und macht Lust auf mehr Hexenkessel in der OTV-Halle.

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

sponsoren_neu_quer_2018.jpg