Handball: Spielbericht vom Wochenende 20-21.01.2018

Halbzeit bei der 1.Herren, auch wenn sie optisch weit unten steht, so sind es gerade mal 2 Punkte bis zum sichern Mittelfeld. Wie war das noch mal mit dem Glas? Pessimisten würden sagen, das Glas ist halb leer. Optimisten sehen die Sache natürlich ein wenig anders, für sie ist es gerade mal halb voll. Der Ingenieur wiederum sagt, das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste, hat also noch Platz! Und so sollte man das auch sehen, es gibt noch genügend Spiel, in denen Punkte geholt werden können. Also Jungs, spielt das runter was in euch steckt, wir glauben an euch. Wie sich der Ohligser TV im Einzelnen so geschlagen hat, könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Tag wünscht das oho Team

1.Damen und 2.Damen:

20.01.18 15:45 h ATV Hückeswagen 1F gegen Ohligser TV 2F 17:21 (11:12)

21.01.18 18:30 h Ohligser TV 1F gegen SV Wipperfürth 2F 24:26 (15:15)

2018-01-21 18.31.29_preview.jpeg

 

Zwei Spiele gab es für die Damen am Wochenende.

Die Zweite fährt als ungeschlagener Tabellenführer nach Hückeswagen und siegt ohne grosse Anstrengung gegen die ersten Damen des ATV. Parallel spielt die Konkurrenz vom STB in Remscheid. Die zweite vom STB fegt den SV Remscheid mit 7:30 vom Platz und zieht Punktgleich und ebenfalls noch ungeschlagen vorbei auf Platz Eins.

Die Erste spielt zeitgleich zum EM Kracher Deutschland gegen Dänemark in eigener Halle gegen den besserplatzierten SV Wipperfürth 2. In einem spannenden Fight gelingt ein 15:15 zur Pause mit reichlich Luft nach oben. Da geht noch was. Deutschland führt zu diesem Zeitpunkt mit einem Tor gegen Dänemark. Nach der Pause gelingt nicht mehr viel und die Abwehr des Gegners lässt gerade mal 9 Tore in Halbzeit 2 zu. Die Wipperfürther Damen bringen es im zähen Abwehrkampf auch nur auf 11 Tore. Auch wenn kurz vor Ende noch die Chance auf ein Unentschieden in der Luft liegt, siegen die Wipperfürtherinnen mit 2 Zählern 24:26 und nehmen durch das Fünkchen mehr Cleverness - wie auch die Dänen - 2 Punkte mit nach Hause.

 

3.Herren:

21.01.18 11:30 h VfL Solingen 2M gegen Ohligser TV 3M 20:20 (9:10)

Am 12. Spieltag lud die 2te Mannschaft des VfL Solingen.

Der VfL bot eine junge Mannschaft aufs Feld, allerdings sind wir bekanntlich auch noch nicht die ältesten, deshalb sollte man denken dass es eine zügige Partie werden konnte.

Aber, fehlgedacht - 60min. lang!

Zum Spiel kann nicht viel gesagt werden nur so viel dass unsere Einstellung über 60min. überhaupt nicht vorhanden war, darüber hinaus waren Fehlpässe und unüberlegte Fehlwürfe von allen Spielern an der Tagesordnung.

In der Halbzeit wurden genau diese Themen angesprochen und wir waren fest entschlossen dies in der 2. HZ anders zu machen.

Und, Fehlanzeige - nur vereinzelnd konnten wir das durchblitzen lassen was wir eigentlich können. Und dennoch, in der 58min. führten wir mit 3 Toren (!). Was in den letzten 2min. gezeigt wurde, toppte allerdings jegliche Negativleistung des Spieles und wir kassierten 5 Sek. vor Schluss den 20 : 20 Ausgleich. Endstand!

Stellt sich nun die Frage: zeigt die Mannschaft jetzt Charakter?

Tore: Klemm, Keess je 4, Hochmann 3, Hahn, Herder, Becher, Wojtowitsch alle 2, Makossa 1

 

1.Herren:

20.01.18 19:05 h Ohligser TV 1M gegen HSG Velbert/Heiligenhaus 1M 28:28 (13:11)

Satz mit x oder doch gut?

Wir waren mit 5 Toren weggezogen. Hatten alles im Griff und der Gegner aus Velbert dezimierte sich selbst mit Undiszipliniertheit. Und leider gelang es uns in mehrfacher doppelter Überzahl kein Treffer zu erzielen, im Gegenteil, wir kassierten gar den Ausgleich und gingen in Rückstand.

5 Sekunden vor Schluss erzwangen wir dann einen verdienten 7 m und den konnte Steffen Becker sicher verwandeln zum 28:28 Endstand

Am Ende bleibt vielleicht die Phrase:

Wenn du unten drin steckst ist nichts selbstverständlich

 

2.Herren:

20.01.18 17:30 h Ohligser TV 2M gegen Turnverein Ratingen 2M 24:22 (13:13)

24:22 Gegen Ratingen II gewonnen. Nach der Winterpause sind wir noch nicht so richtig in Wallung gekommen. Alles in allem hat es aber gereicht. Immer, wenn die Ratinger mal aufgekommen sind, konnten wir noch einmal eine Schüppe drauf legen, haben es aber verpasst, uns in den entscheidenden Momenten mal weiter abzusetzen und für etwas mehr Ruhe zu sorgen. Da hat vielleicht auch ein Jan Meier gefehlt, der mit seiner Wucht die anderen Rückraumspieler entlasten kann. Stark Sven Herzberg mit acht blitzsauberen Toren.

 

Männliche A Jugend Oberliga:

20.01.18 15:55 h Ohligser TV A1J gegen SG Langenfeld A1J 17:18 (8:10)

Nach dem klaren Auswärtssieg in der Woche gegen Uerdingen schien die Mannschaft richtig in Schwung zu sein. Der Plan gegen die SG Langenfeld war klar. Mit einer aggressiven 6:0 Deckung kompakt stehen, Schwerpunkt mit der Konzentration auf der linken Angriffsseite und einem schnellen Rückzugsverhalten. Das hat 60 Minuten hervorragend geklappt. Aus dem gebundenen Spiel heraus, haben sich die Langenfelder schwer getan, eigene  Chancen zu erarbeiten.

Verloren haben wir das Spiel nicht gegen einen überlegenen Gegner, sondern schlicht an der katastrophalen Chancenauswertung. Entgegen des Plans wurden die Angriffe gegen die offensiv stehenden Landefelder zu schnell zum Abschluss gebracht. Die 1:1-Situationen wurden zu schnell gesucht, der letzte Pass fand nicht den erwünschten Weg und im Laufe des Spiels, flog der Ball sicherlich 10 mal an das Torgehäuse und nicht ins Tor. Am Ende fehlte die notwendige Sicherheit und Selbstvertrauen, das Spiel in der Schlussphase noch zu drehen.  Schade, aber das können wir deutlich besser.

Schmitz (7), Luley (2), Koemmet und Giesslemann (je 3), Wilmink und Hessing (je 1)

BG Jürgen

 

Weibliche C Jugend Oberliga:

20.01.18 14:30 h Ohligser TV C1M gegen Tschft. St. Tönis C1M 27:28 (14:14)

Wollten wir eine Chance auf den Niederrheinmeistertitel aufrechterhalten, musste ein Sieg gegen die Zweitplatzierten aus St. Tönis her. Das Hinspiel mussten wir quasi noch abschenken mit einem krankheitsbedingten Ausfall zahlreicher Spielerinnen und zogen verdient den Kürzeren mit 10 Toren Differenz. Auch die Spiele zuvor gegen St. Tönis mussten wir mit eindeutigen Ergebnissen verloren geben. Wir konnten also nichts verlieren und frei und mutig aufspielen. 

Dieses Vorhaben setzten die Mädchen des OTV hervorragend um. Ab der ersten Sekunde des Spiels entwickelte sich ein erstklassiges Spiel des Mädchenhandballs mit allem was Handball attraktiv macht. Hüben wie drüben sah man gut herausgespielte Aktionen und Tore. Uns machten vor allem die Übergänge der Gegnerinnen auf ein System mit 2 Kreisläuferinnen zu schaffen und mussten immer wieder Tore kassieren. Uns gelang es im Gegenzug immer wieder im Kleingruppenspiel erfolgreiche Abschlüsse zu kreieren. Hier konnten gerade Mona Zimmermann und Dena Nolte in der 1. HZ Duftmarken setzen. Die Deckung wurde, nach den anfänglichen Problemen in der Absprache, von Felina Wille sehr gut gesteuert und Pauline Decker verdiente sich Bestnoten im Verteidigen der agilsten Angreiferin von St. Tönis. Die Spielerinnen wurden im Verlauf der ersten HZ immer unruhiger und verliessen ihr koordiniertes Aufbauspiel und wollten es im 1:1 entscheiden, was uns bei der Deckungsleistung zugute kam. So blieb das Spiel auf des Messeres Schneide und wir gingen mit dem Unentschieden 14:14 in die Pause. 

Leider konnten wir mit Beginn der zweiten Halbzeit das hohe Niveau der ersten HZ nicht komplett aufrechterhalten. Durch technische Fehler und Fehlwürfe unsererseits konnte sich St. Tönis leicht absetzen und wir liefen danach dem Ergebnis hinterher. Immer wieder mussten wir nun Tore über die körperlich überlegene Kreisläuferin kassieren. Es gelang uns aber im Verlauf der zweiten HZ unsere Leistung wieder zu stabilisieren und konnten dadurch den 4 Tore-Rückstand bis auf ein Tor reduzieren. Somit entwickelten sich dramatische letzte Minuten und Sekunden, die leider nicht zu wenigstens einem verdienten Punkt für uns vom OTV führten. 

Nun gilt es für uns die Leistung zu konservieren. Am kommenden Wochenende folgt das Lokalderby gegen die Spitzenreiter vom HSV Gräfrath und somit die nächste Chance gegen ein besser platziertes Team zu gewinnen. Irgendwann muss der Knoten platzen!!!

Torschützen OTV: Nolte 7, Zimmermann 7, Weck 5/2, Ziegler 3, Wille 3/1, Decker 1, Schacht 1

Gruss Gunther

 

 

Männliche E Jugend:

20.01.18 13:10 h JSG Füchse Oberberg JE1 gegen Ohligser TV JE               23:10 (12:3)

Anpfiff war um 13:30 Uhr und dies schien noch zu früh zu sein. Es lief kaum was zu Beginn und wir lagen schnell hinten. Dann wachte wenigstens dir Abwehr etwas aus ihrem Tiefschlaf auf und konnte einiges abwehren. Dennoch lagen wir zum Ende der ersten Halbzeit mit 12:3 hinten. Die zweite Hälfte begann gut wir verwandelten würfe und unser Torwart hielt viel. Leider reichte es dann doch nicht und wir verloren 23:10.

 

F1 Jugend:

f1_neu_2018.jpg

20.01.18 10:20 h Ohligser TV F gegen HSG Bergische Panther F1 8:0 (0:0)

20.01.18 11:00 h Wald-Merscheider TV F3 gegen Ohligser TV F 1:13 (0:0)

20.01.18 11:40 h JSG Füchse Oberberg F2gegen Ohligser TV F 1:12 (0:0)

20.01.18 12:40 h gegen Ohligser TV F gegen HSG Rade./Herbeck F2 14:2 (0:0)

am letzten Samstag stand der letzte Spieltag der Gruppenphase in der Klingenhalle an. Nachdem wir alle Spiele in unserer Vorrundengruppe gewinnen konnten und ein gutes Polster hatten, den Einzug ungehindert in die Bestengruppe zu schaffen, wollten wir auch diesmal zeigen, dass wir genau da hin gehören. Während der letzten Trainingseinheiten legten wir Wert auf schnelles Angriffs- und Abwehrverhalten, was es nun galt unter Beweis zu stellen, bei jedem einzelnen Gegner.

Als erstes trafen wir auf Rade Herbeck - Endstand 14 : 2.

Zweiter Gegner waren die Füchse Oberberg - Endstand 12 : 1.

Als drittes begegnete uns der WMTV - Endstand 13 : 1.

Zu guter Letzt trafen wir auf die Bergischen Panther - endstand 8 : 0.

Somit schlossen wir die Vorrundenphase mit 24 : 0 Punkten und 123 : 25 Toren nach 12 Spielen ab.

Wie man unschwer an den erzielten Ergebnissen erkennen kann, sind die Spiele souverän verlaufen. Erfreulich ist, dass sich viele einzelne Spieler selbst mit einer Menge Tore belohnt haben. Das Training trug Früchte ! Es war durch und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, egal, wer mit wem auf der Platte stand. Die etwas stärkeren und erfahreneren SpielerInnen haben diejenigen, die noch nicht so viele Einsätze hatten, prima einbezogen und ins Spiel gebracht.

Aufgrund von Neuzugängen und des Wechsels einiger Kids von der Bambinitruppe hin zur F Jugend, sind zu Beginn der Saison jede Menge Kinder in unserem F Jugend Team gelandet. Damit diese ans Spielen kommen und hinzu lernen können, haben wir uns dazu entschlossen, eine zweite F Jugend zu melden. Mittlerweile tummeln sich beim Training an die 20 Jungen und Mädchen in der Halle, eine sehr erfreuliche Entwicklung. Dem unterschiedlichen Leistungsniveau entsprechend wird also ein Teil der Kinder die F1 in der Bestengruppe stellen, die anderen starten in der F2 in der Aufbaugruppe. Trainiert wird nach wie vor zusammen, damit alle voneinander lernen und miteinander Spaß haben können.

So sehen wir uns neuen Herausforderungen gegenüber, die wir bald mit viel Freude und Bock aufs Spielen annehmen wollen.

In diesem Sinne - bei Interesse schaut doch einfach mal vorbei. Die Spiele werden in Turnierform an Samstag Vormittagen in der Klingenhalle ausgetragen. Wer dieses Gewimmel und Gewusel noch nie erlebt hat, sollte sich das mal anschauen... :)

Herzliche Grüße

Annalena, Lukas und Gaby

 

2.Herren:

16.01.18 20:45 h SC Bayer 05 Uerdingen 1M gegen Ohligser TV 2M 0:0 (0:0)

Schwere Verletzung eines Uerdingers 

Wir haben das Spiel letztlich abgebrochen. Uerdingen hätte weiter gespielt, damit wir nicht noch mal kommen müssen, aber wir wollten dann nicht mehr. Somit wird das Spiel mit 2 Punkten für Uerdingen gewertet. Es gibt wichtigeres im Leben als Handball. Das war die Meinung der ganzen Mannschaft. Auf diesem Weg noch mal alles Gute an den verletzten Uerdinger Spieler.

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

sponsoren2017neu.jpeg