Zwei Turnteams fahren zu den Rheinischen Meisterschaften

Die letzte Hürde auf dem Weg zu den Rheinischen Meisterschaften versuchten drei Mädchen-Turnteams in Marienheide beim Qualifikationswettkampf der P-Stufen zu nehmen.

2015QualiRTB_A11

In der Altersklasse 11 siegte das Team mit Marlene Bergheim, Sina Hennig, Antonia Wunschelmeier, Celina Schubert, Klara Wolfen und Greta Bergheim. Sie durften den Pokal mit in die Heimat nehmen. Dort konnte Marlene Bergheim mit einer fast fehlerfreien Bodenübung die Kampfrichter überzeugen. Sina Hennig überzeugte mit einer sehr guten Barrenübung. In der Altersklasse 13 gab es eine Bronzemedaille für das Team mit Kyra Ringelski, Michelle Probst, Luca Wunschelmeier, Ann Jacqueline Schubert und Virginia Olbert. Hier zeigte Kyra Ringwelski die beste Bodenübung des Teams. In der Altersklasse 15 ging es beim Kampf um den zweiten Platz und der damit verbundenen Qualifikation wieder spannend zu. Am Ende standen die Ohligser Mädels auf Platz zwei hinter einem sehr starken Team aus Wuppertal. Helena Bergheim zeigte eine fast perfekte Übung an ihrem Paradegerät Barren. Leandra Hauck überzeugte trotz zweiwöchigem Urlaubs in der Karibik am Sprung. Sophie Görß verstärkte das Team am Schwebebalken. Chantal Völker zeigte ihre Stärke am Sprung. Jasmin Sahler zeigte in diesem Wettkampf, dass sie ihre Angst am Schwebebalken besiegt hat und auch der Boden ihr Gerät ist. Nun werden die beiden qualifizierten Teams als stärkster Verein des Turnverbandes Niederberg die Solinger Farben im Finale vertreten.
Karen Grimm