Zahlreiche Medaillen beim Winterhallenturnfest

Beim traditionellen ersten Wettkampf im Jahr zeigten die Turnmädchen sowohl als Ausrichter in der Sporthalle Vogelsang wie auch als Aktive, dass es schon zu Beginn des Jahres gut los geht.

Winterhallenturnfest2014

Der Wettkampf war als Kürwettkampf wie auch als Pflichtübungswettkampf ausgeschrieben. In beiden Kategorien waren die Turnerinnen am Start. Im Pflichtwettkampf, in dem die Mädchen die ausgeschriebenen Pflichtübungen in einem Wahlwettkampf turnen durften, gab es hervorragenden Ergebnisse. Celina Schubert, Sina Hennig und Chantal Völker bekamen dabei die Silbermedaille umgehangen. Antonia Wunschelmeier verpasste ganz knapp den bronzenen Platz. Kyra Ringewelski und Lea Bergisch erreichten Platz fünf. Elisa Wolfen sowie Pauline Iwers schafften Platz sechs. Luca Wunschelmeier durfte sich über Platz sieben freuen.
Im Kür Wettkampf ging es dann noch spannenender und knapper zu. Dort schossen Marlene und Helena Bergheim in ihrem Jahrgang den Vogel ab und gewannen jeweils die Goldmedaille. Einen hervorragenden zweiten Platz erreichte Leandra Hauck. Sie zeigte den besten Sprung ihres Jahrganges und überzeugte sogar an ihrem Zittergerät Balken mit der drittbesten Wertung. Eine bronzene Medaille bekam Loreen Kocjan. Virginia Olbert wurde Fünfte. Demi Pröpper und Mareen Moryson erreichten Platz sechs. Lejla Hennig kam auf Platz sieben und Anna Vos erkämpfte sich den neunten Platz. Jessica König, die im Kürwettkampf als Turnerin und für den Pflichtwettkampf als Kampfrichterin zum Einsatz kommen sollte, verletzte sich bei ihrer Bodenkür so schwer, dass sie den Wettkampf nicht beenden konnte.
Karen Grimm