Mannschaftsqualifikation zum Turn-Landesfinale der P-Stufen

Zwei Qualifikationswettkämpfe mussten die Turnerinnen bestreiten um sich für das Landesfinale in Essen Anfang Dezember zu qualifizeren.

In der ersten Qualifikation konnten sich zwei Teams mit dem ersten Platz souverän für die zweite Qualifikationsebene in Wermelskirchen qualifizieren. Dazu gab es einen hervorragenden dritten Platz sowie einen vierten Platz für die Turnerinnen in den unterschiedlichen Altersstufen.

2013_Mannschaftsqualifikation Landesfinale P-Stufen_ältere

Im zweiten Qualifikationswettkampf lief es für die großen Mädchen mit Helena Bergheim, Leandra Hauck, Jasmin Sahler, Lena Bergisch, Lejla Hennig und Chantal Völker nicht ganz optimal. Leandra Hauck verletzte sich nach dem ersten Gerät so schwer, dass sie nicht mehr weiter turnen konnte. Doch das Team machte es durch Kampfgeist wett und erreichte einen hervorragenden Bronzeplatz.

2013_Mannschaftsqualifikation Landesfinale P-Stufen

Den Vogel schossen die Kleinen ab. Das Team mit Marlene Bergheim, Sina Hennig, Antonia Wunschelmeier und Celina Schubert erreichte das Landesfinale. Ebenfalls souverän mit sechs Punkten Vorsprung vor dem Zweiten nahmen die Jüngsten ihre Goldmedaillen mit nach Hause.
Karen Grimm