Erstmals zwei Mannschaftstickets zum RTB-Landesfinale P für die Turnhasen

Nachdem die Verbandsgruppe erfolgreich für zwei Mannschaften lief, stellten sich beide unverändert den Blicken der Kampfrichter in Wermelskirchen.

Nach schlechtem Start am Schwebebalken konnte das Verbandsgruppe2„mittlere“ Team dann doch mehr Punkte an den folgenden Geräten holen als andere Mitstreiterinnen. Haben die Tipps von Priska und die aufbauenden Worte gefruchtet. Lohn war eine nicht mehr erwartete silberne Medaille und damit doch die Qualifikationsplatzierung. So dürfen Mareen Moryson, Lena Bergisch, Chantal Völker, Jasmin Sahler, Leandra Hauck und Helena Bergheim dann Anfang Dezember beim in Spich stattfindenden RTB-Landesfinale Mannschaft der P-Stufen starten.
Auch die „große“ Mannschaft startete zeitgleich. Hier gab es durch die Bank solide Leistungen, die sicherlich teilweise noch optimiert Verbandsgruppe2_Älterewerden können. Aber wir stapeln auch hier sehr tief, denn auch diese Mannschaft mit Loreen Kocjan, Demi Pröpper, Anna Vos und Noelle Derikartz fahren nach Spich. Auch sie erturnten sich die silberne Medaille und somit einen Qualifikationsplatz zum Landesfinale in ihrem Jahrgang.
Karen Grimm