Einstieg in das Wettkampfjahr gelingt den Turnerinnen

Im neuen Outfit verkauften sich die Turnerinnen beim Winterhallenturnfest gut.

Winterhallenwk 20161

Der erste Wettkampf mit neuen Shirts mit zahlreichen ersten, neuen Übungen, den ersten Starts im Kürbereich und den ersten im Wettkampf geschafften Elementen: so lautet das verheißungsvolle Fazit der Turnerinnen in das Wettkampfjahr.
Geschockt durch eine schwere Verletzung von Antonia Wunschelmeier am zweiten Gerät waren alle Mädchen - besonders ihre Schwester Luca - in der Lage für "Toni" zu turnen und alle Kräfte zu mobiliseren. So klappte bei Luca Wunschelmeier das erste Mal die Langhangkippe im Wettkampf. Michelle Winterhallenwk 20162Probst stand das Rad am Balken. Chantal Völker turnte ihren ersten Kürwettkampf überhaupt.
Die Ergebnisse aller Mädchen im ersten Durchgang konnten sich sehen lassen. Im Kürwettkampf gab es gute Platzierungen für Luca Wunschelmeier, Chantal Völker, Sina Hennig, Michelle Probst und Leandra Hauck. Die bronzenen Medaillen bekamen Loreen Kocjan, Ann Jacqueline Schubert und Jasmin Sahler überreicht. Die Goldmedaillen bekamen Marlene Bergheim und Helena Bergheim umgehangen. Im Pflichtwettkampf des ersten Durchganges konnte Elisa Wolfen sich über eine gute Platzierung freuen. Sophie Görß bekam für ihre Übungen die Bronzemedaille.

Im zweiten Durchgang waren unsere Jüngsten an der Reihe. Für Elisa Jude war es der erste Wettkampf in diesem Umfeld. Sie schaffte genau wie Greta Bergheim und Kiara Wolfen den schwierigen Aufgang am Balken das erste Mal. Dazu wagten Kiara Wolfen und Greta Begheim sich auch erstmalig eine schwierigere Übung am Boden zu turnen. Celina Schubert als Älteste in dieser Gruppe meisterte souverän ihre Übungen. Am Ende standen tolle Plätze bei Greta Bergheim und Elisa Jude auf der Urkunde. Kiara Wolfen dürfte sich über die Bronzemedaille freuen. Celina Schubert stand noch ein Treppchen höher. Sie bekam die silberne Medaille überreicht.

Karen Grimm