Drei Turn-Teams bei den Rheinischen Mannschaftsmeisterschaften

Nach gelungener Qualifikation unter die besten acht Teams im Lande gelingt zwei Mannschaften fast der Sprung auf das Podium.

2017_RTB_Endkampf AK 15_16

Erstmalig hatten sich alle drei Teams, die die Turnerinnen in den ersten Wettkampf geschickt hatten und danach in allen Qualifikationswettkämpfen erfolgreich waren, den Sprung zu den Rheinischen Meisterschaften geschafft. In der Turnhalle der Deutschen Sporthochschule Köln kamen die weiteren teilnehmenden Mannschaften unter anderem aus den Turn-Leistungszentren Bonn, Düsseldorf, Köln und Krefeld. Zu den besten acht Mannschaften zählten sie ja schon. Das Ergebnis zeigt unmissverständlich, dass bei dieser starken Konkurrenz sogar noch mehr drin war. In der Altersklasse 11 Jahre und jünger wurde der sechste Platz erturnt. In der AK 15 und der AK 16 rutschten die OTV-Mädchen mit ihren vierten Plätzen zweimal knapp an der Bronzemedaille vorbei.
Damit gehen die Turnerinnen in die wohlverdiente Wettkampfpause, um sich auf die neuen Wettkämpfe im nächsten Jahr gut vorzubereiten. Ein außergewöhnlich erfolgreiches Turnjahr neigt sich für die Turnerinnen und ihr engagiertes Trainerteam dem Ende entgegen. Es macht Geschmack auf mehr im Jahr 2018.
Karen Grimm