Paul Gießelmann siegt bei den Kreismehrkampfmeisterschaften

Ein so gutes Ergebnis bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften im Mehrkampf der Altersklassen U12 und U14 gab es für den Ohligser Nachwuchs schon lange nicht mehr.

2016_NRW Mehrkampf_U14

Auf der Herbert-Schade-Sportanlage am Schaberg gab es neben dem Einzeltitel von Paul Gießelmann noch weitere vordere Platzierungen. Aufgeteilt war die Veranstaltung in die Drei- und Vierkämpfe, wobei es keine Doppelwertung für die Vierkämpfer auch im Dreikampf gab.
Paul Gießelmann gewann den Vierkampf der M12 mit 1.436 Punkten. Der Handballer dominierte mit 41 Metern im Ballwurf und 4,20 Metern im Weitsprung. Nicht weit hinter ihm kam sein Teamkollege Paul Jüngels im Endklassement an. Mit 1.349 Punkten wurde er Dritter. Johannes Schüle wurde in der M13 Siebter mit 1.316 Punkten.
Die beste Platzierung der Mädchen gelang Viktoria Goetting. Sie wurde Vierte des Vierkampfs der W12 mit 1.566 Punkten. 35,50 Meter im Ballwurf brachten sie weit nach vorne. In der gleichen Altersklasse gab es die Ränge acht, zwölf und dreizehn für Jannika Stutzke, Lina Müller und Mona Franz. Bei den Mädchen der W13 wurde Pia Vierling Fünfte mit 1.575 Punkten und guten 11,18 Sekunden über 75 Meter. Platz sieben erzielte hier Lina Bachmann mit 1.511 Zählern. Dadurch ergibt sich der zweite Rang in der Mannschaftswertung für die Mädchen im Vierkampf der U14 mit 7.318 Punkten. Darüber freuen sich Pia Vierling, Viktoria Goetting, Lina Bachmann, Jannika Stutzke und Lina Müller.
In ihrem ersten Wettkampf kam Amelie Hentschke im Dreikampf der W11 auf Platz sechszehn mit 944 Punkten. 8,82 Sekunden über 50 Meter können sich sehen lassen.
Hartmut Maus