Leichtathletik-Stadtmeisterschaften in der OTV-Halle ein voller Erfolg

Etwas über 100 Teilnehmer nahmen an den 24. Solinger Hallen-Stadtmeisterschaften der Leichtathletik im Schülermehrkampf in der OTV-Halle teil.

Erfreulich war, das neben den Solinger Vereinen Solinger LC, Solinger TB, WMTV sowie dem Gastgeber auch der TFC Hilden, Alemannia Aáchen und die MTG Horst Essen vertreten waren. Zudem war die NRW-Sportschule, die Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule, mit den leichtathletikinStadtmeisterschaften 2010_Hochteressierten Sportschülern der Klassen fünf bis sieben am Start. Ihre Sportlehrer Daniel Certa und Volker Lohrengel hatten ihre Schützlinge gut vorbereitet.
Viel Stimmung kam vor allem bei den Jüngsten im Rahmenprogramm auf. Hier blieb ab und an zu befürchten, das die Kleinsten überhaupt das Ziel im Sprint erreichen würden. Sie freuten sich aber alle, als sie nach ihrem Dreikampf jeder eine Urkunde und einen Weckmann erhielten. Ihnen folgten die älteren Altersklassen, die in diesem Jahr deutlich stärker besetzt waren. Somit stieg auch das Niveau. Höhepunkte waren zumeist die Hochsprungwettbewerbe. Hier unterstützte das Publikum mit rhythmischem Klatschen die Mädchen und Jungen, die sich vielfach zu unerhofften Höhen Stadtmeisterschaften 2010_Organisationhochkatapultierten. Richard Kluth und Thorsten Schwab hielten als Leiter des Organisationsteams die Fäden erneut sicher im Griff, so das die Veranstaltung exakt im Zeitrahmen blieb. Die letzte Siegerehrung auch der älteren Altersklassen erfolgte zeitnah.
Im kommenden Jahr kommt es zur Jubiläumsveranstaltung. Zum 25. Mal tummelt sich dann der lokale Leichtathletik-Nachwuchs in der OTV-Halle. Zahlreiche Ideen für diesen Nachmittag haben die Organisatoren bereits im Kopf. Es gilt sich überraschen zu lassen.
Hartmut Maus