Auf die Leichtathleten warten drei Deutsche Meisterschaften - Annika und Maike Schachtschneider bei den Schüler-Blockmeisterschaften sowie der B-Jugend-Meisterschaft - Katrin Gewinner bei den Mehrkampf-Titelkämpfen

Nach einem Jahr der intensiven Vorbereitung durch das Trainergespann Sven Timmermann und Hartmut Maus warten in den nächsten Wochen gleich drei Deutsche Meisterschaften auf die Leichtathleten.

Den Auftakt erleben am kommenden Wochenende die Schwestern KM09_AnnikaSchachtschneider_SprintAnnika und Maike Schachtschneider. Die Realschülerinnen und Nordrheinmeisterinnen starten mit guten Vornotierungen bei den Deutschen Schülerblockmehrkampfmeisterschaften in Bad Oeynhausen. Im Fünfkampf des Blocks Lauf ist Annika in der W14 als Zehnte vornotiert. Die Vorjahres-Vierte Maike ist in der W15 sogar als Zweitbeste gemeldet und kann sich berechtigte Hoffnungen auf einen Podiumsplatz machen.
Eine Woche später ist Trainer Sven Timmermann mit zwei jungen Damen bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften in Rhede vertreten. Maike Schachtschneider, Maike Hürde LVN08noch der Schülerinnenklasse angehörend, startet bei den bis zu zwei Jahren älteren B-Jugendlichen. Sie ist über 100 und 200 Meter gemeldet, wobei sie über 200 Meter als Nordrheinmeisterin die besseren Aussichten hat. Seit über einem halben Jahr trainiert die Haanerin Laura Vierbaum in Ohligs mit und wird ab dem neuen Jahr auch für den OTV starten. Sie ist in Rhede über 400 Meter mit dabei.
Ende August schließt sich dann der Kreis der Deutschen Meisterschaften für die Ohligser Leichtathleten in diesem Sommer. Laura Vierbaum ist in Lage in Westfalen im Siebenkampf der B-Jugend qualifiziert. In der Frauenklasse geht die Diplom-Sportwissenschaftlerin Katrin Gewinner an den Start. Die Nordrheinmeisterin im Kugelstoßen will sich gegenüber den Landesmeisterschaften im Mehrkampf in Wesel steigern.

Hartmut Maus