Annika und Maike Schachtschneider auf einer Erfolgswelle von einem Landestitel zum nächsten - Katrin Panitz wird Kreismeisterin im Blockmehrkampf - Sarah Koch erläuft Nordrhein-Bronze im Hindernislauf

Auf einer echten Erfolgswelle schwimmen in dieser Sommersaison die Schwestern Annika und Maike Schachtschneider. Nach zahlreichen Kreismeistertiteln zum Beginn der Saison ernteten sie in den letzten Wochen die Landesmeistertitel wie reife Früchte.

Maike Schachtschneider, die der Schülerinnenklasse W15 angehört, ersprintete sich bei den Nordrhein-Meisterschaften in Maike_Sprint_Bottropder weiblichen B-Jugend den Titel über 200 Meter in 24,83 Sekunden. Obwohl sie erst im nächsten Jahr in dieser Altersklasse altersmäßig einzuordnen sein wird, findet sie sich vor den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rhede unter den besten fünfzehn Mädchen der Republik wieder. Über 100 Meter erlief sie sich in Kevelaer die Vizemeisterschaft in 12,50 Sekunden. Auch über diese Distanz wird sie in Rhede starten. Bei der gleichen Veranstaltung erzielte Sarah Koch in ihrem ersten B-Jugendjahr den vierten Rang über 1.500 Meter in 5:08,02 Minuten sowie Platz fünf über 800 Meter in 2:24,08 Minuten.


Kurze Zeit danach ersprintete sich die vier mal 100 Meter-Staffel der Startgemeinschaft Lintorf-Ohligs-Ratingen bei den Westdeutschen KM09_AnnikaSchachtschneider_SprintSchülermeisterschaften in Betzdorf den Meistertitel in 49,08 Sekunden. Mit dabei auch Maike Schachtschneider, die zuvor Zweite im Weitsprung mit 5,69 Metern und Dritte über 80 Meter-Hürden in 11,89 Sekunden wurde. Ihre jüngere Schwester Annika komplettierte das Staffel-Quartett gemeinsam mit den Lintorferinnen Natalie Baerwald und Monika Zapalska.

Zu einem Zweifach-Erfolg kam es dann bei den Nordrhein-Mehrkampfmeisterschaften in Wesel. Annika siegte im Block Lauf der W14 mit 2.524 Punkten, was im letzten Jahr ihrer Schwester Maike dort auch gelungen war. Annika fehlt noch der Nachweis einer 800 Meter-Zeit unter 2:28 Minuten, um an der Deutschen Meisterschaft in Bad Oeynhausen teilnehmen zu dürfen. Maike Schachtschneider siegte im Block Lauf der W15 mit 2.718 Punkte und rund 150 Punkten Vorsprung. Nach ihrem vierten Platz bei der letzten Deutschen Meisterschaft hat sie nach ihren Vorleistungen in diesem Sommer die Chance aufs DM-Treppchen.

KM09 KatrinPanitz HürdeDie zwölfjährige Katrin Panitz zeigte auch ihre Mehrkampf-Qualitäten. Sie siegte bei den Kreismehrkampfmeisterschaften im Block Sprint/Sprung in Wuppertal in der W12. Vier Bestleistungen brachten sie zu 2.252 Punkten und mit fast 400 Punkten Vorsprung zu Rang zwei.

Neuland betrat Sarah Koch. Bei den offenen Nordrhein-Meisterschaften im Hindernislauf kam sie auf ihrer Trainingsanlage in Hilden in der B-Jugend auf den dritten Rang über 1.500 Meter in 5:24,30 Minuten.

Hartmut Maus