Stadtwerke Solingen Faustballschule mit viel Spaß in der Sportjugendherberge Duisburg

Nur eine Woche nach der Ausrichtung der Stadtwerke Solingen Deutschen Faustballmeisterschaft der U18-Mädchen in der eigenen Sporthalle setzte der Faustball-Nachwuchs eine weitere Duftmarke.

SWS_WE2014_Gruppe

Nachdem im letzten Jahr erstmals ein Sport- und Spiel-Wochenende der Altersklassen U10 und U12 in der Sportjugendherberge Wipperfürth zur Austragung kam, ging es dieses Mal in die Sportjugendherberge Duisburg. Das im letzten Jahr neu eröffnete Haus direkt gegenüber der Schauinsland Arena - besser bekannt unter dem NamSWS_WE2014_Wasserspielplatzen Wedau-Stadion - ist hochmodern eingerichtet und bietet alle nur erdenkbaren Sportmöglichkeiten. 15 Kinder der Stadtwerke Solingen Faustballschule im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren machten mit ihrem Trainerteam Felix Hutz und Hartmut Maus reichlich Gebrauch davon. Mit dem ruhigen Aufgalopp eines Spaziergangs an der Sechs-Seen-Platte mit Wasserspielplatz, Steinewerfen über den Ruderkanal sowie dem Beobachten einer THW-Übung war der erste Vormittag gut gefüllt. Am Nachmittag ein intensives Fußballturnier auf dem Kunstrasen-Kleinspielfeld gepaart mit Beach-Faustball und Tischtennis sorgte für ausgewogene Beschäftigung. Und am SWS_WE2014_KooAbend noch zwei Stunden Faustballtraining in der eingegliederten Sporthalle. Nach Koordinationsschulung und elektronischer Sprintmessung wurde noch ein Kleinfeld-Turnier gespielt. Nach kurzer Nacht rollten die Faustballer am nächsten Morgen über die Wege an der Regattastrecke mit Inlinern und Rollern. Am Ende wollten die meisten Kinder den Aufenthalt noch verlängern. Doch letztlich waren sie auch genauso froh wieder nach Hause zu kommen. Einer Neuauflage in 2015 dürfte wenig im Wege stehen.
Hartmut Maus