Jüngste Faustballer sorgen bei Deutscher Meisterschaft für Topergebnis

U12-Mädchen der Stadtwerke Solingen Faustballschule schaffen in Biberach den Sprung in die Endrunde und belegen Platz sechs.

Damit konnte nun wirklich nicht gerechnet werden: Bei ihrer ersten Teilnahme im letzten Jahr bei der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse U12 hatten sich d2018 DM U12_Angriff_Janaie jungen Mädchen des OTV noch ganz hinten im Klassement eingereiht. Folglich waren die Erwartungen an das Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft 2018 in Biberach an der Riß eher gering. Die jungen Mädchen, bei denen noch keine Spielerin dem eigentlichen Jahrgang der U12 angehören, präsentierten sich furchtlos und belegten nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen TV GH Brettorf aus Niedersachsen, den 2:0-Erfolgen gegen die TS Thiersheim aus Bayern und dem SC DHfK Leipzig aus Sachsen sowie dem 1:1-Remis gegen den TV Huntlosen Platz zwei der Vorrunde. Der Einzug in die Endrunde unter die besten sechs deutschen Teams war also Realität. Hier ging es dann am Sonntag gegen den späteren Deutschen Meister SV Kubschütz aus Sachsen sowie den späteren Dritten TSV Karlsdorf aus 2018 DM U12_Annahme EviBaden. Jeweils 0:2 hieß es am Ende, wobei gegen Karlsdorf die beiden Sätze mit jeweils nur 9:11 verloren gingen. Im Spiel um den fünften Platz war der allererste Gegner auch der letzte Gegner des Wochenendes. Brettorf wiederholte den 2:0-Vorrundensieg.
Jana Brüggemeier, Sarah Pingler, Linda Pochlatko, Alma Thiel, Evi Unkelbach und Clara Vis können stolz auf das Erreichte sein. Betreut von ihren Trainern Benjamin Otto und Hartmut Maus sowie von Wera Vis, die kurzfristig lieberweise für die erkrankte Meike Hutz, die die Mädchen fast alleine auf den Weg gebracht hat, eingesprungen war, lassen die Mädchen für die Zukunft noch einiges erwarten.
Hartmut Maus