Erfolgreiche Zwischenbilanz der Faustball-Nachwuchsteams

Alle Mannschaften landen bei den Landesmeisterschaften auf den Medaillenrängen.

HF201516_U12 Endrunde

Vor der abschließenden Landesmeisterschaft der gemischten U10-Teams am kommenden Samstag in Mönchengladbach können sieben der acht Faustball-Nachwuchsteams des Ohligser TV eine positive Bilanz der Hallensaison ziehen. Alle Mannschaften landeten in den Medaillenrängen bei den Landesmeisterschaften. Fünfmal gab es die Bronzemedaille und zweimal wurde es der Silberrang für die Mädchen und Jungen der Stadtwerke Solingen Faustballschule. Auf den zweiten Platz kamen die U16- und U18-Mädchen. Bei beiden Teams wirkte Kaja Hutz ebenso mit wie ihre Nationalmannschaftskollegin Inga Maus in der U18. Bronze holten die drei Jungenteams der U14, U16 und U18 sowie die U14-Mädchen. Zuletzt gab es einen dritten Rang für das gemischte U12-Team bei der Landesmeisterschaft. In der OTV-Sporthalle scheiterten dabei Paul Rohe, Enes Demirtas, Ben Sträter (Hinten von links), Yannik Rhode, Arvit Schmitz (Mitte von links) und Annika Schröder (liegend vorne) erst im Halbfinale knapp am späteren Sieger TuS Wickrath. Im Spiel um den dritten Platz besiegten sie ungefährdet den TuS Oberbruch mit 2:0 Sätzen. Teilnehmen an den Norddeutschen Meisterschaften in ihren Altersklassen werden die U18-Jungen in Voerde sowie die U14-Jungen in Empelde bei Hannover.
Hartmut Maus