Buntes Feuerwerk bei der ersten Turn-Sportschau - volle Tribüne und viel Begeisterung machen Geschmack auf mehr

"Ist das ein beeindruckendes Gefühl vor so vielen Zuschauern sich darzustellen", sprudelte es aus dem Munde der gerade frisch ausgebildeten B-Trainerin Aerobic Riki Pöppel.

Sie hatte mit ihren Damen ebenso am Abend des 24. Oktober in der gut gefüllten OTV-Sporthalle die Zuschauer bei der ersten Turn-Sportschau begeistert wie schon zuvor zahlreiche Aushängeschilder der strettdanceTurnabteilung. Antje Schmitz machte mit ihren Kindertanzgruppen den Auftakt. Samba-Aerobic unter Jocelyn Hüsgen, die jungen Streetdance-Mädchen, die erstmals vor so einer Kulisse tanzten, die Jazztanzgruppe in ihren feschen Kostümen und ihrer gekonnten Choreographie, die beide von der Kölner Sportstudentin Dorothee Roth angeleitet werden, die große Gruppe der kindertanz_sportschau08Turn-Mädchen, die mit Karen Grimm ein sehenswertes Programm zeigten sowie die Step-Aerobic-Darbietung von Diplom-Sportlehrerin Sabine Maus, die mit Riki Pöppel ein gekonntes Duett vorführte.
Beim nächsten Mal dürfte wohl auch ein zweiter Tribünenteil ausgezogen werden, denn es mussten noch zu viele Zuschauer stehen. "Das war ein echter Hammer", saßen nach Veranstaltungsschluss noch die zweitejazzdance_sportschau08 Vorsitzende des Gesamtvereins, Beate Globisch, und der Hallenausschuss-Vorsitzende, Siggi Rösler, alleine auf der Tribüne und verarbeiteten im fachmännischen Austausch das Gesehene. Anschließend wurde noch zu Zwiebelkuchen und Federweißem eingeladen. Ein großes Lob geht hier an die vielen helfenden Hände, die Festwartin Christel Sahler tatkräftig unterstützten. Zudem machte "Haus-Fotograf" Peter Meuter zahlreiche Schnappschüsse, die hier zu finden sind.  Im nächsten Jahr soll zum gleichen Zeitpunkt eine Jugend-Sportschau auch mit Gruppen anderer Abteilungen stattfinden.

Hartmut Maus