Leichtathleten im kommenden Jahr in den Teamwettkämpfen gemeinsam mit dem TuS 08 Lintorf - Hürden-Viertelmeilerinnen Lisa Drucks und Denise Nelson sowie Mehrkämpferin Katrin Gewinner nun beim OTV

Kurz vor dem 30. November - der Termin, wo bei den Leichtathleten die Wechselfrist endet - einigten sich die Verantwortlichen des TuS 08 Lintorf und des OTV im kommenden Jahr in vier Altersbereichen eine Startgemeinschaft einzugehen.

Am 13. Oktober verständigten sich die Offiziellen Silvio Zein und Klaus Wolter aus Lintorf sowie Hartmut Maus und Sven Timmermann aus Ohligs in den Bereichen der Frauen/Juniorinnen, der weiblichen Jugend sowie den Schülerinnen und Schülern A und B in den Teamwettkämpfen gemeinsam zu starten. Darunter fallen alle Staffeln, Mehrkämpfe und Mannschaftswettkämpfe. Das individuelle Startrecht bleibt weiter beim Stammverein. "Wir können somit nicht nur die leistungsorientierte Leichtathletik voranbringen", freut sich nicht nur der Lintorfer Trainerroutinier Klaus Wolter über den Schulterschluss.
Ab 2008  sind drei leistungsstarke jungen Damen für den OTV startberechtigt. Vom TSV Kirchlinde aus Dortmund kommt die Westfalenmeisterin über 400 Meter Hürden, Lisa Drucks. Sie möchte sich unter den Fittichen von Hürden- und Sprintfachmann Sven Timmermann weiterentwickeln. Die Teilnahme an den Deutschen Juniorenmeisterschaften steht vordergründig als Saisonziel. Vielleicht geht ja auch noch ein wenig mehr. Denise Nelson hat fast zwei Jahre pausiert. Die ehemalige Deutsche Jugend-Vizemeisterin im Eiskunstlauf möchte sich auch über 400 Meter Hürden beweisen. Nach einigen erfolgreichen Jahren im Leichtathletik Team der Deutschen Sporthochschule Köln startet Mehrkämpferin Katrin Gewinner wieder für ihren Stammverein. Die Westdeutsche Hallenmeisterin im Kugelstoßen sowie Deutsche Vizemeisterin im Fünfkampf steht vor dem Abschluss ihres Sport- und Wirtschaftswissenschaftsstudium. Alle drei freuen sich auch auf Staffelerlebnisse sowie auf mögliche Teamerlebnisse im Mehrkampf.

Leichtathletik-Nachwuchs startet in Düsseldorf durch - Maike Schachtschneider, Sandra Schaub, Frederik Schmitz, Julian Schulz und Tobias Winkler auf dem Stockerl
Eine erste Duftnote nach dem neustrukturierten Sportkonzept des Leichtathletik-Nachwuchses setzten die Schülerinnen und Schüler beim Hallensportfest des SC Bayer 05 Uerdingen. In der Leichtathletikhalle an der Düsseldorfer LTU-Arena erzielten fast alle der 22 OTV-Starter neue Bestleistungen. Zudem gesellten sich in den großen Teilnehmerfeldern viele gute Platzierungen unter den top ten hinzu.
In den Sprints liefen gleich fünf Akteure ganz schnell nach vorne. Einen guten zweiten Rang erzielte Maike Schachtschneider in der Altersklasse W13 über 60 Meter mit 8,26 Sekunden. Jeweils Rang drei ersprinteten über die gleiche Distanz die mehrfache Kreismeisterin Sandra Schaub in der W14 mit 8,28 Sekunden sowie der Kreis-Vizemeister Frederik Schmitz in der M12 in 8,58 Sekunden. Ein packendes Duell lieferten sich in der M10 der Mehrkampf- und Waldlauf-Kreismeister Julian Schulz mit dem Neueinsteiger Tobias Winkler. Über 50 Meter hatte Schulz mit 7,62 Sekunden und Rang drei vor Winkler mit 7,68 Sekunden und Platz vier die Nase vorn. Den Spieß umdrehen konnte Winkler im Weitsprung. Mit sehr guten 4,47 Metern wurde er Zweiter vor Schulz, der mit 4,23 Metern auf dem vierten Platz landete. Einen weiten Satz machte auch Sebastian Topfstedt. Im Weitsprung der M11 wurde er Vierter mit 4,48 Metern.
Weitere Urkundenplätze schafften Katrin Panitz als Achte des Weitsprungs der W10 mit 3,86 Metern, Frederik Schmitz mit dem gleichen Rang in der M12 und gesprungenen 4,57 sowie Isabel Maus, die bei ihrem Debüt über 800 Meter in 2:43,89 Minuten Sechste der W15 wurde.
Alle Leichtathleten wünschen ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Übergang ins hoffentlich erfolgreiche neue Jahr.

Hartmut Maus