Günter Trust und Bernd Feldhoff hielten zu den Medaillenrängen bei den Deutschen Meisterschaften über zehn Kilometer enge Tuchfühlung

Im Spätsommer gehen die Läufer wieder häufiger auf die Straße. So auch bei den Deutschen Meisterschaften über die zehn Kilometer Distanz in Troisdorf. Besonders in den älteren Altersklassen hatte der Ohligser TV ein großes Kontingent an Athleten am Start.

Auch wenn die Ränge zwölf und vierzehn bei Günter Trust in 33:40 Minuten und Bernd Feldhoff in 33:48 Minuten in der M 40 nicht so verlockend aussehen: zum dritten Platz fehlten Trust nur neunzehn Sekunden und für die Silbermedaille hätte er 51 Sekunden schneller sein müssen. Also ein bisschen Edelmetall hätte es beinahe gegeben. Gemeinsam mit Antonio Iacona (58. Platz/37:42 Minuten) kamen die drei Ohligser in der Teamwertung auf den fünften Platz in 1:45,10 Stunden. Thomas Bergmann kam hier auf Rang 61 in 37:55 Minuten. In der Hauptklasse lief der beste Solinger Starter Dirk Voigt-Krämer auf Position 46 in 32:38 Minuten durchs Ziel. Carsten Jablonski (80./34:35), Uwe Steffens (83./34:46), Michael Berghaus (89./35:54) und Christian Sörensen (99./38:19) kamen hier auf die weiteren Plätze. Die drei Schnellsten vom OTV wurden auf Rang 27 in der Mannschaftswertung in 1:41,59 Stunden notiert.           

Hartmut Maus