Annalena Knors siegt beim Jugend-Länder-Cup in Ellwangen - Katrin Gewinner punktet kräftig für den TSV Bayer 04 Leverkusen beim Erringen der Deutschen Vizemeisterschaft

Zwei Ohligser Leichtathletinnen sorgten in der Spätausgabe der Freiluftsaison noch einmal für zwei echte Höhepunkte.

Beim Jugend-Länder-Cup der Behindertensportler in Ellwangen bei Ulm gewann die sehbehinderte Annalena Sprint 03Annalena Knors in der B-Jugend den Vierkampf für das Team von Nordrhein-Westfalen. Bei kühlen Temperaturen sprintete sie über die 100 Meter in 14,16 Sekunden, sprang 4,35 Meter weit, überquerte die Hochsprunglatte bei 1,43 Meter und verbesserte sich im Kugelstoßen auf 7,00 Meter. Insgesamt standen für sie am Ende 2646 Punkte zu Buche.
Bei ihrer vierten Deutschen Meisterschaft in dieser Saison nach den Einzelmeisterschaften in der Jugend und bei den Juniorinnen sowie im Mehrkampf stellte sich Katrin Gewinner mit dem Team des TSV Bayer 04 Leverkusen nunmehr im Finale der Deutschen Jugend Mannschaftsmeisterschaft. In Wunsiedel im Fichtelgebirge kratzten die Farbenstädter hauchdünn an der Titelverteidigung vorbei. 31 Punkte fehlten letztlich zum Sieg. Hinter der LG Nike Berlin (11.854 Punkte) und vor der MTG Mannheim (11.445), dem SC Potsdam (11.414), der LAC Quelle Fürth/München/Würzburg (11.232), der LG Nord Berlin (11.162), der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (11.050) und der LG Eintracht Frankfurt (10.226) errang das Bayerteam die Silbermedaille mit 11.823 Punkten. Zwei mal Beste in ihrem Team war Katrin Gewinner mit 12,33 Meter im Kugelstoßen (was Rang drei im Gesamtklassement bedeutete) sowie 36,03 Metern im Diskuswurf. Sie übertraf ihre bisherige Bestmarke im Diskuswurf dabei gleich dreimal.                                    

Hartmut Maus