Weibliche B-Jugend wird Rheinischer Faustball-Meister - Mini-Anfänger werden immer besser - Damen auf Rang drei im Verbandsliga-Aufstiegsjahr

Nach den drei rheinischen Vizemeisterschaften der Vorwoche gelang dem Faustball-Nachwuchs nun der Gewinn des rheinischen Meistertitels. Die weibliche B-Jugend um Betreuerin Brigitte Ziesing verlor lediglich ein Spiel in der Saison und setzte sich am Ende beim letzten Spieltag in Wahlscheid bei Siegburg souverän durch. Der Lohn ist die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften am 5./6. März in Düdenbüttel im Kreis Stade, wo sie ihren Titel verteidigen können.

Die Jungen und Mädchen der Minimannschaft bis zwölf Jahre wurden in der Verbandsliga Nord Vierter. Die faustballerischen Anfänger verkauften sich gut und siegten beim letzten Spieltag in Voerde gegen den SV Schaephuysen und den TV Voerde II.
Platz drei im Aufstiegsjahr in Deutschlands dritthöchster Spielklasse war der Lohn der Damenmannschaft. Sie verlor zwar beim letzten Spieltag in Leverkusen gegen den Spitzenreiter TV Voerde II und den TV Voerde III. Doch in den nächsten Tagen entscheidet sich noch, ob die Mannschaft an den Aufstiegsspielen zur Zweiten Bundesliga teilnehmen darf oder nicht. Spitzenreiter TV Voerde II wird erst in den nächsten Tagen über eine Teilnahme entscheiden und der Zweitplatzierte TV Wanheimerort verfügt über keine Jugendarbeit, was eine Teilnahme ausschließt.                                              
Hartmut Maus