OTV-Mädchen sind Deutscher Meister im Dress des Rheinlandteams

Die Erfolge der Ohligser Faustballer überschlagen sich. Eine Woche nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft von Alexander Ebert und Timo Schatzschneider mit der A-Jugend des VfK Berlin gelang Jessica Marks, Lisa Thieme und Nadine Ziesing das Kunststück sich bei den Deutschen Meisterschaften der Landesverbände in Rees ebenfalls die Goldmedaille zu erspielen.

Mit dem Team des Rheinlands gewann das Dreigestirn, welches unter der Obhut der Ohligser Landestrainerin Brigitte Ziesing steht und gemeinsam mit Tara Mittelmeyer vom TV Voerde und Nathalie Wobbe vom TV Wahlscheid jedes Mal die "Starting Five" bildete, im Finale nach einem souveränen Auftritt gegen das Team aus Württemberg mit 20:13. Das Team aus dem Süden mit den Nationalspielerinnen Sonja Pfrommer vom TSV Dennach und Jasmin Fischer vom TV Stuttgart-Stammheim kam mit der durchdachten Spielweise der Rheinländerinnen überhaupt nicht zurecht. Für einen Paukenschlag hatte die Ziesing-Crew bereits im Halbfinale gesorgt. Nach zweimaliger Verlängerung bezwangen sie den haushohen Favoriten aus Niedersachsen mit 20:18.

Sandra Janoschek, Ohligser Hauptangreiferin in der C-Jugend, führte ihr Team auf den erfreulichen fünften Rang. Etwas unter Wert verkauften sich die Jungen gleichen Alters mit dem Ohligser Christoph Groß. Sie wurden Zehnter. Gemeinsam mit der männlichen A-Jugend, die Siebte wurden, platzierte sich die rheinische Mannschaft mit ihrem Delegationsleiter Mario Lancioni aus Wuppertal auf dem fünften Rang.

Hartmut Maus