Nach Bronze in der Hallensaison nun Rang vier bei der Deutschen B-Jugendmeisterschaft der Mädchen in Dresden

Sechs Spiele in Folge gewannen die B-Mädchen bei den Deutschen Meisterschaften in Dresden. Doch dann kam am zweiten Tag im Halbfinale gegen den TSV Stuttgart-Stammheim mit 11:18 die Endstation. Auch im Spiel um die Bronzemedaille hatte am Ende der niedersächsische MTSV Selsingen mit 15:12 die Nase vorn.

Die Vorzeichen waren sehr ungünstig. Bei der Anreise blieb der Vereinsbus mit Motorschaden liegen. Mit einem Ersatzfahrzeug weiterreisend, kam der ganze OTV-Tross in der Nacht von Samstag auf Sonntag erst gegen zwei Uhr in die Betten. Trotz alledem präsentierte sich die Mannschaft um das Betreuergespann Brigitte Ziesing und Günter Krause am Samstag in der Vorrunde hellwach und schaffte den Gruppensieg mit 10:0-Punkten. Am Tag darauf bezwangen sie im Viertelfinale den TSV Schülp aus Schleswig-Holstein mit 22:18, ehe es in der Finalrunde nicht ganz reichte.
In das Notizbuch von Jugend-Bundestrainerin Petra Wölck (Voerde) spielte sich Zuspielerin Lisa Thieme herein. Neben ihr kamen Sandra Janoschek, Andrea Maziejewski, Jenny Preißner, Sarah Weber, Jacqueline und Nadine Ziesing zum Einsatz.
Hartmut Maus