Lisa Thieme erstmals Faustball-Europameisterin - Hartmut Maus mit den Deutschen Jungen auf dem Silberplatz

Ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk bescherte sich die Faustballerin Lisa Thieme. Bevor sie heute (Dienstag) siebzehn Jahre jung wird, darf sie sich seit Sonntag Europameisterin nennen.

Faustball EM 2007 Siegertreppchen

Mit der deutschen Faustball-Nationalmannschaft gelang ihr dieses Kunststück am Wochenende bei den Titelkämpfen in Wallisellen bei Zürich. Nach den Vorrundensiegen gegen Italien (3:0-Sätze) und die Schweiz (3:1) und der Niederlage gegen Titelverteidiger Österreich (1:3) half der hart umkämpfte 3:2-Halbfinalerfolg gegen die Gastgeber zum Einzug ins Finale. Dort gelang die Revanche gegen Team Austria mit 4:2-Sätzen. Direkt im Anschluss flog die Tischtennis-Regionalliga-Spielerin aus Rheurdt in ihren Urlaub nach Kroatien. Aufmerksamer Zuschauerin des Wochenendes war ihre frühere Ohligser Mannschaftskameradin Verena Kohnke. Sie ist aus beruflichen Gründen nach Zürich übergesiedelt und spielt beim TSV Jona in der Nationalliga A, der höchsten Schweizer Spielklasse.
Nach einem fast zweieinhalbstündigen Finale unterlagen die Deutschen Jungen den Gastgeber mit 3:4-Sätzen. Das Team um das Trainergespann Roland Schubert aus Berlin und dem Ohligser Hartmut Maus hatte in der entscheidenden Phase des Spiels nach einem intensiven Turnier nicht mehr den nötigen Angriffsdruck, den der Schweizer Hauptangreifer Lukas Lässer jedoch erzeugte. "Eine Silbermedaille, die auch glänzen kann", kam es Deutschlands Spielführer Jörn Büsselmann aus Oldenburg nach dem ersten Frust über die Lippen.

Hartmut Mau