Faustball-Damen waren gute Gastgeber und überließen dem TSV Eldagsen und dem SV Düdenbüttel den Aufstieg in die Zweite Bundesliga

Noch etwas zu früh kam wohl die Aufstiegsrunde zur Zweiten Bundesliga im Feldfaustball für die jungen Damen des Ohligser TV. Auf dem gut vorbereiteten Hockeyplatz der Herbert-Schade-Sportanlage am Schaberg setzten sich nicht ganz unerwartet die routinierten Teams des Niedersachsenmeisters TSV Eldagsen und des Zweitliga-Achten SV Düdenbüttel durch.

BL Aufstiegsrunde 2004Gegen beide Teams war der Ohligser TV am Sonntag bei den 0:2-Niederlagen chancenlos. Tags zuvor hatte der OTV dem Westfalenmeister TV Westfalia Hamm nach gewonnenen ersten Satz verdient mit 1:2 den Vortritt gelassen, sowie gegen den Zweitliga-Sechsten TV Jahn Schneverdingen II mit 2:1 gewonnen. Platz vier hinter Eldagsen, Düdenbüttel und Hamm sowie vor Schneverdingen bedeuten ein weiteres Jahr in der Verbandsliga Rheinland, was für den langfristigen Aufbau nicht schaden wird.
Hartmut Maus